Fast but Furious? - 8-fach DVD Brenner im Test

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]

Wie findet ihr diesen Testbericht?

Gut
6
75%
Okay
2
25%
Schlecht
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

FloMo

Beitrag von FloMo » 30 Apr 2004, 07:39

Hi Michael,

glaub' auch, dass es nicht nur an der Qualität der Emtecs lag. Im Saturn hat mir das einer der sich da auskennt gestern gleich gesagt, dass die mit dem TEAC nicht laufen. Die nehmen die komplette Spindel sogar zurück. Muss halt die verbrannten dazutun :?

Jedenfalls hat TEAC schon ein bißchen was getan. Die Firmware H4S3
ist ja schon 'ne Weile draußen und dazu gibt's noch 'ne Medienliste zum Download (die Seite ist übrigens lahm wie Sau).
Da stehen jetzt zwar nicht so viele bei uns übliche Marken drin (Emtec und Verbatim ist da gar nicht dabei), aber es ist schon mal was.

Die Frage ist jetzt nur, ob ich die neue Firmware auch installieren soll.
Will mir ja nicht die Garantie versauen, wenn was schiefgeht...

Gruß,
Flo

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35174
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 30 Apr 2004, 09:46

Wenn man sich an die Anweisungen hält, kann eigentlich nur ein Stromausfall den Update-Vorgang versauen. Zudem: Wenn es Probleme gibt, bietet der Hersteller in Form der Firmware-Updates die Möglichkeit, die notwendigen Nachbesserungen am Gerät vom Benutzer selber vornehmen zu lassen.

Das bedeutet:
- ist der Flash-Vorgang mit Originalfirmware erfolgreich, dann behälst du natürlich deine Garantie
- geht der Flash-Vorgang daneben, wird der Hersteller dir u.U. einen Fehler vorwerfen und so versuchen, sich vor der Garantieleistung zu drücken.

Bisher hatte ich mit Firmwareupdates noch keine Probleme.

Michael

FloMo

Beitrag von FloMo » 30 Apr 2004, 11:31

Danke für den Firmware-Tipp. Hab das noch nie gemacht und die Warnungen, die immer dabeistehen, haben mich abgeschreckt.

Jetzt muss ich Dich nochmal wegen dem TEAC-Brenner nerven.
Dank Eurer Hilfe funktioniert das DVD-Brennen bis jetzt wunderbar.
Aber bei CD-Rs stimmt irgendwas nicht.

Hab zuerst eine Audio-CD auf nen TEVION 40x gebrannt. In meiner Anlage zeigt er ab Track 02 immer -10:00 Min an und zählt dann runter.
Bei den folgenden Tracks macht er das genauso, nur wird weiterhin Track 02 angezeigt, obwohl er schon die nächsten Tracks abspielt.
In meinem DVD-Player das selbe Spiel, nur dass die Tracks ab 03 angezeigt werden mit der Zeitanzeige 00:00.

Hab dann auf einen Sony CD-R 40x gebrannt. Folge war wie oben

Dann auf einen Verbatim nur 8x. Den hat meine Anlage gar nicht genommen. Nur eine Reihe Nullen im Display. Der DVD-Player hat ihn wie oben beschrieben angenommen.

Es kann also nicht an der Brenngeschwindigkeit liegen. Der Sony CD-R steht in der TEAC-Medienliste. Die CDs hab ich von Platte (mp3) mit dem
beigelegten Nero 6 gebrannt.
Das Einlesen in den Anlagen dauert auch viel länger als sonst.

Bei einem Kumpel ging die Tevion gar nicht.
Hab den Tevion auch mit KProbe getestet (ist es überhaupt für CD-R geeignet?) und da war außer 2 Jitters praktisch überhaupt keine Fehlerrate.

Brauche ich Rohlinge von einem ganz anderem Hersteller oder ist es doch der Brenner? Was habt Ihr inzwischen für Erfahrungen mit dem Brenner bzgl. CD-Rs?

Das waren jetzt viele Probleme auf einmal, hoffe Du kannst mir weiterhelfen. Danke schonmal,

Flo

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35174
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 30 Apr 2004, 12:52

Kombiniere: die CD ist kopiergeschützt!
Kann sie aber nicht sein, du hast ja mp3s verbraten :-(

So einen Effekt hatte ich noch nie...
Seltsam...

Michael

FloMo

Beitrag von FloMo » 30 Apr 2004, 13:18

Tja, ich schaff's halt jedesmal mir aus einem Stapel von Geräten mir genau das mit den Macken rauszuziehen :evil:

Werd' vielleicht mal bei TEAC anrufen oder das Ding jetzt wirklich umtauschen. Hab langsam die Schnauze voll... :twisted:
Jetzt, da die DVDs funzen...

Trotzdem nochmal Danke für die ganze Hilfe.
Flo

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5218
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner » 30 Apr 2004, 13:30

Kannst du die mp3s am Rechner denn korrekt abspielen?
Hast du auch ne Audio CD gebrannt und keine Daten CD?

FloMo

Beitrag von FloMo » 30 Apr 2004, 13:50

Also sind ganz sicher AudioCDs, die ich gebrannt habe.
Mp3s sind tadellos.

Habe grade eben nochmal einen Tevion CD-R 8x gebrannt.
Diesmal habe ich die voreingestellte Pause von 2 Sek. zwischen den Tracks gelassen (die setze ich imer auf 0 Sek.) und siehe da... es geht wunderbar.
Die CD wird schneller in der Anlage eingelesen und ich kann ganz normal
skippen und die Zeit wird bei allen Tracks korrekt angezeigt.
(So wie's bvorher bei meinem alten CD-Brenner war und wie's sein sollte).

Ist das jetzt ein Softewarefehler von dem mitgelieferten Nero 6 OEM
oder ist der TEAC schuld?

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5218
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner » 30 Apr 2004, 13:54

Ich würd mal auf die software tippen weil man ja die Pause zwischen den Tracks auch im Brennprogramm einstellt und nicht im Brenner

FloMo

Beitrag von FloMo » 30 Apr 2004, 14:11

Kann sein.

Am PC spielt der MediaPlayer und Winamp die CD aber richtig ab.

Alles ziemlich seltsam...

FloMo

Beitrag von FloMo » 01 Mai 2004, 10:21

Hi!

Laut Saturn-Mitarbeiter liegt der Fehler am Brenner.
Er meinte, dass er das schon häufig von DVD-Brennern gehört habe.
Bei DatenCDs und dergleichen soll er aber keine Macken haben.

Also mit der Einschränkung, bei jeder AudioCD eine Pause zwischen den Tracks lassen zu müssen kann ich eigentlich noch ganz gut leben...

Hab übrigens noch auf der TEAC HP gelesen, dass der DV-W58G in Zukunft evntl. auch DVD-9 Rohlinge brennen können wird:

(309) DVD9 mit dem DV-W58G 01/2004
Der DV-W58G ist in der Lage, nach dem jetzigen Stand des DVD 9 Formats, solche Medien in der Zukunft zu brennen. Da
das DVD 9 Format zurzeit noch nicht zu 100% spezifiziert ist, kann auch nicht mit Sicherheit eine generelle
Unterstützung zugesagt werden. Im Falle das die Eigenschaften des DV-W58G und die Anforderungen des DVD9 Formats
übereinstimmen, ist ein Firmwareupdate geplant welches das Brennen einer DVD 9 erlaubt.


http://www.teac.de/dspd/de/support/index.html :arrow: FAQs

Das wär' doch was :D

Gruß,
Flo

Antworten