Gestohlener iMac sendet "Fahndungsfoto"

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35127
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Gestohlener iMac sendet "Fahndungsfoto"

Beitrag von doelf » 01 Okt 2007, 19:18

Ein gestohlener iMac mit eingebauter Webcam und dem installierten Plugin Flickrbooth hat ein Foto seines potentiellen Diebes ins Internet gestellt. Darauf zu sehen ist ein tätowierter Mann mit nacktem Oberkörper, dessen Identität recht schnell geklärt werden konnte - der Mann war der Polizei bereits bekannt. Er besuchte daraufhin in Begleitung seines Anwaltes eine Polizeistation in Victoria, Kanada, und gab den Computer dort ab.

Gestohlen wurde der iMac zusammen mit fünf weiteren Computern bei der kanadischen Firma WorkSpace, nur eines der Geräte verfügt über eine Webcam. Der Tätowierte gab an, den Computer von einem Bekannten erworben zu haben. Dass es sich um Diebesgut handelt, sei ihm nicht bewusst gewesen. Er hätte sehr wohl bemerkt, dass die Webcam Aufnahmen von ihm macht, allerdings wußte er nicht, dass diese im Internet veröffentlicht werden. Der Dieb hatte das Foto seines Bekannten in einer lokalen Zeitung gesehen und diesen daraufhin gewarnt. Über die Identität des Diebes wollte der Tätowierte allerdings keinerlei Angaben machen.

Dass Computer ein riskantes Diebesgut sind, hatte im Februar bereits ein gestohlenes Notebook bewiesen. Auf dem Laptop hatte sein Besitzer SETI@home installiert und die Software schickte fleißig Ergebnisse an den Projektserver, bis das Gerät schließlich gefunden wurde.

Quelle:
http://www.canada.com/vancouversun/news ... f1&k=11356

Antworten