SCM ICS-CF2-SATA - Ein SATA-Adapter für CF-Speicherkarten

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34996
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

SCM ICS-CF2-SATA - Ein SATA-Adapter für CF-Speicherkarten

Beitrag von doelf » 28 Nov 2007, 09:29

CompactFlash Speicherkarten werden immer schneller. Sie erreichen mittlerweile einen Datendurchsatz von mehr als 40 MB/s und somit die Leistung einer 2,5-Zoll Festplatte. Allerdings können aktuelle Geräte inklusive aller USB 2.0 Kartenleser diese Datenraten nicht nutzen. Wer das Maximum aus seiner CF-Karte herausholen oder diese als Festplattenersatz nutzen möchte, muss einen anderen Weg wählen und beispielsweise zum SCM ICS-CF2-SATA CF-SATA Adapter greifen.

Bild

Im Rahmen dieses Testberichtes werden wir die Leistung des SCM ICS-CF2-SATA Adapters mit der des SanDisk Extreme FireWire Readers und einer normalen SATA 3,5-Zoll Festplatte vergleichen. Wir verwenden hierzu Kingstons CompactFlash Ultimate 266X High Performance 2GB, eine der zur Zeit schnellsten CF-Karten am Markt.

Zum Testbericht: SCM ICS-CF2-SATA - Ein SATA-Adapter für CF-Speicherkarten
https://www.au-ja.de/review-sata2cf-1.phtml

safexy
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 19
Registriert: 05 Sep 2007, 22:18

Beitrag von safexy » 28 Nov 2007, 22:59

Der Adapter macht aber Probleme mit NVidia-Chipsätzen in Kombination mit vielen CF-Karten. Die Transcend CompactFlash Card (CF) 266x 4096MB (TS4GCF266) läuft aber an NVidia-Chipsätzen (bei mir nForce4) problemlos.

Dieser Sache könnt ihr mal nachgehen.
Ich konnte es in etwa soweit eingrenzen:

ob es nun daran liegt, ob eine Karte nicht einen bestimmten UDMA-Mode unterstützt, oder die CF nicht als Fixed-Disk markiert ist.

Habe leider nicht die Testmöglichkeiten (auswahl an CFs war sehr beschränkt), aber von 11 lief nur obigen problemlos am Nforce4.

safexy

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34996
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 29 Nov 2007, 12:00

Okay, werde das mal versuchen. Danke für den Hinweis!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34996
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 11 Dez 2007, 14:42

Hier das Ergebnis des nForce 4 Nachtests:

Wir haben Rückmeldung von zwei Lesern erhalten, die mit dem SCM ICS-CF2-SATA Kompatibilitätsprobleme im Zusammenspiel mit NVIDIA Chipsätzen hatten. Betroffen waren in beiden Fällen nForce 4 basierende Mainboards, weshalb wir einen Nachtest mit dem Chaintech VNF4 Ultra Zenith VE, welches den nForce 4 Ultra Chipsatz verwendet, durchgeführt haben. Hierbei wurde die Kingston CompactFlash Ultimate 266X 2GB Speicherkarte verwendet. Wir konnten problemlos auf die Speicherkarte zugreifen und erzielen mit HD Tune 2.53 auch eine ordentliche Performance:
  • * Transferrate: 37,9 / 41,4 / 40,8 MB/s
    * Zugriffszeit: 0,3 ms
    * Burstrate: 39,1 MB/s
    * CPU-Last: 2,5%
Weitere Funktionstest haben wir im Hot-Plug Wechsel mit den CF-Karten Kingston CompactFlash Ultimate 133X 2GB, Kingston CompactFlash Ultimate 133X 4GB und Kingston CompactFlash Standard 1GB durchgeführt, alle Karten wurden erkannt und wir konnten auf jede Karte problemlos zugreifen.

safexy
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 19
Registriert: 05 Sep 2007, 22:18

Beitrag von safexy » 19 Dez 2007, 14:09

Sind die Karten die im Adapter mit dem NForce funktionieren als Fixed-Disk markiert, oder als Removable?

Habe noch eine 4 GB von TakeMS erhalten, die wie die Transcend als Fixed-Disk markiert ist, aber im Gegensatz zur Transcend kein UDMA unterstützt. So meine Vermutung nun, dass die Probleme auftreten, in Verbindung mit einem NForce(4) Chipsatz, wenn die CF nicht als Fixed-Disk markiert ist.

Alle anderen CFs die ich zum Testen hatte, waren als Removable markiert und ergaben nicht behebbare Probleme.

Conrad verkauft einen ähnlichen SATA-CF Adapter und in der Beschreibung unter den Downloads wird hingewiesen, dass der Adapter nicht an Nforce4 funktioniert.

safexy

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34996
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 19 Dez 2007, 17:13

Naja, Hot-Plug hat zumindest funktioniert. Ich werde die Tage aber noch ein paar andere Karten ausprobieren, dann schau ich mir die Kennzeichnung nochmal an.

safexy
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 19
Registriert: 05 Sep 2007, 22:18

Beitrag von safexy » 19 Dez 2007, 20:59

Als removable sind die CFs wenn sie als Wechseldatenträger unter Windows aufgeführt werden.

Und versuche mal mit den verdächtigen CFs zu booten und schaue, ob beim Bootvorgang Windows stehenbleibt mit schwarzem Bildschirm und irgendwann wieder fortsetzt.

Sollten keine Karte die Symptone aufweisen und eine removable sein, dann kann es auch daran liegen, das der Nforce4Ultra nicht betroffen ist, sondern nur der Nforce4-SLI. (Ob Single oder Dualcore ist egal, tritt bei mir bei beiden auf)

safexy

Antworten