Guide: Große Festplatten unter Windows 2000 und XP

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]

Hat euch dieser Guide geholfen?

Ich bin allwissend
1
7%
Ich benutze Linux, das ist eh viel...
2
14%
Ich habe einen Mac, der ist eh viel...
0
Keine Stimmen
Danke! Das habe ich gesucht!
11
79%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 14

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36683
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Guide: Große Festplatten unter Windows 2000 und XP

Beitrag von doelf »

Da hat man sich eine neue, richtig große Festplatte - ob P-ATA oder Serial-ATA ist hierbei egal - gegönnt, und statt der erhofften 160 oder 200 GB erkennt Windows lediglich 137 GB. Und das obwohl bereits die neuesten Servicepacks und Patches installiert worden sind. Auch die Treiber und das BIOS sind auf dem aktuellen Stand, was ist also los? Das Problem ist hausgemacht, denn Microsoft unterstützt mit den aktuellen Servicepacks für Windows 2000 zwar Festplatten mit einer Kapazität über 137 GB, doch per Default ist diese Unterstützung nicht aktiviert. Auch Windows XP ohne Servicepack ist hiervon betroffen.

Wir erklären, wie man die Probleme mit Festplatten über 137 GB überwindet:
Guide: Große Festplatten unter Windows 2000 und XP

https://www.au-ja.org/guide-lba48-1.phtml
ppm007

Schwach

Beitrag von ppm007 »

Anscheinend mehr Bildzeitungsstil:

"denn Microsoft unterstützt mit den aktuellen Servicepacks für Windows 2000 und Windows XP "

Später liest man, dass XP nur ohne SPs betroffen ist.

Note: schwach
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36683
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf »

denn Microsoft unterstützt mit den aktuellen Servicepacks für Windows 2000 und Windows XP zwar Festplatten mit einer Kapazität über 137 GB, doch per Default ist diese Unterstützung nicht immer aktiviert.
Hmm, danke für den Hinweis, das sollte vor dem Upload eigentlich noch geändert werden... Da war ich wohl etwas zu schnell.

Update:
Fehlerhafte Formulierung geändert. Wir wollen ja nicht mit der ComputerBild verwechselt werden ;-)


Gruß

Michael
AMDFreak

Beitrag von AMDFreak »

Supi! Ging mir schon auffen Sack, das allen Kunden erklären zu müssen (die 5 Minuten später sowieso alles vergessen haben). Ich drucks gleich mal aus - mit Quellenangabe :-)
Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8922
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch »

Bild
Bäääääh, wer hat denn so eine perverse Desktop-Farbe eingestellt :twisted:
Erkek

Beitrag von Erkek »

The Grinch hat geschrieben:Bäääääh, wer hat denn so eine perverse Desktop-Farbe eingestellt :twisted:
Entweder ein Fan der Oranje, oder ein Fan der Städtischen Entsorgungsbetriebe :D
selenbor

Beitrag von selenbor »

wegen Mainboard-Bios: wie kriegt man denn (vor evtl. falschem Kauf) raus, ob's klappt? Ich hab ein Gigabyte "K7 Triton GA-7S748" mit Sis 748-Chipset, das Handbuch schweigt sich eher so aus...
Benutzeravatar
pSychopOpe
Administrator
Administrator
Beiträge: 331
Registriert: 13 Feb 2004, 00:23
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von pSychopOpe »

http://www.gigabyte.de/MotherBoard/Prod ... -7S748.htm

ATA133 Controller können in der Regel mit allen Festplatten umgehen. Wenn es nicht klappt, sind es Fehler in der Firmware oder im BIOS. Diese werden in der Regel schnell behoben. Bei unserem ZCyber Speedway133 war z.B. eine solche Firmware drauf, online gab es aber schon die gefixte.
### nur ein leiser PC ist ein guter PC ###
CaBaL

Beitrag von CaBaL »

Hmm jetzt aber noch eine andere Frage aktueller ALDI Rechner ist ja eine 200GB platte drin.

Installation mit Win2k und integriertem SP4 ging auch ohne probs auf der Platte die 200 Gig wurden erkannt und während der INstallation habe ich auch die Partitionen angelegt und so weiter. Muss ich jetzt zwingend unter Windows jetzt noch die im Tutorial erklärten Änderungen machen oder kann ich hier Windows einfach laufen lassen ???

Denn ehrlich gesagt liegt die Platte gerade bei mir und ich bin kurz davor die zu Medion zu schicken, da mir ein Dateisystem auf einer Partition komplett abgehauen ist und ich schon zweimal fixmbr machen musste. Und ich habe schon ne neue 80er geholt da die Kiste eh im Büro steht, wenn die Platte jetzt doch net im Arsch ist dann kann ich mir was anhören o_O
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36683
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf »

@ CaBaL:

Wenn man Windows 2000 auf einer bereits existierenden Partition über 137 GB installiert, dann wird es früher oder später zu Datenverlusten kommen, weil der entsprechende Registry-Schlüssel fehlt. Es kann also gut sein, daß die Festplatte in Ordnung ist.
Antworten