Übersicht aller AMD Athlon und Sempron Sockel A CPUs

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34814
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Übersicht aller AMD Athlon und Sempron Sockel A CPUs

Beitrag von doelf » 11 Feb 2005, 01:00

Seit langer Zeit bieten wir eine Vergleichsübersicht aller AMD Athlon Sockel A Prozessoren an, die sortiert nach CPU-Core, maximaler Abwärme oder tatsächlichem CPU-Takt abgerufen werden kann. Da die Sempron CPUs auf dem Sockel A immer mehr an Bedeutung gewinnen, haben wir nun auch diese in die Übersichten aufgenommen. Dabei ergeben sich einige Überraschungen, denn ein Sempron 2300+ hat z.B. den selben Takt wie ein Athlon XP 1800+, nämlich 1533 MHz. Wir hoffen euch mit dieser Übersicht sicher durch den Marketingjungle der Produktbezeichnungen führen zu können:

Übersicht aller AMD Athlon und Sempron Sockel A CPUs:
https://www.au-ja.de/artikel-athlon-cpucore.phtml

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8673
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 11 Feb 2005, 09:03

Wo wir schon bei den Athlons sind ...
Mich würde mal interessieren welche Athlon XP-M (Mobile, die 45W Typen) gesichert auf welchen Mutterbrettern funktionieren.

Ev. könnte man diese Auflistung zudem um die Mobile erweitern?!?

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. » 11 Feb 2005, 09:38

Fleißig!

Der Sempron 3000 ist aber bitte ein Barton ... und die Duronen fehlen gleich ganz. Wenn ihr da Hilfe beim Zusammentragen braucht ...

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34814
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 11 Feb 2005, 16:24

Stimmt, die 512 KByte Version ist ein Barton... Naja, Thorton und Barton sind ja beide Model 10. Wird berichtigt!

Die Durons spielten ja immer nur eine Nebenrolle und bekamen ja auch ordentliche Taktraten statt Produktnamen, daher habe ich sie noch nicht aufgenommen.

Wegen der Mobiltauglichkeit von Desktop-Boards:
Das Problem ist immer das selbe: Andere VCores! Selbst wenn das Mainboard die VCores bietet, welche der Mobile verlangt, bekommt er sie nicht, da die Codierung eine andere ist. Man müßte also diverse Mobile XPs auf diverse Mainboards setzen und die Spannung prüfen und ob diese überhaupt akzeptiert werden. Ein Höllenaufwand und ich habe noch niemanden gefunden, der die CPUs zur Verfügung stellen würde. Und du müßtest dies auch für alle möglichen BIOS-Versionen verifizieren!

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8673
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 11 Feb 2005, 16:26

Sowas ähnliches dachte ich mir schon .. danke für die Antwort.

Wimerio
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jan 2005, 00:41

Beitrag von Wimerio » 23 Feb 2005, 18:21

Vielen Dank für die Liste... Hab da mal ne Frage:

Und zwar arbeitet in meinem (veralteten :oops: ) Rechner ein AMD 1800+ Palomino..... :cry:

Jetzt möchte ich die CPU ein wenig aufrüsten ohne die anderen Teile zu tauschen.

Kann ich ohne weiteres den AMD 2100+ Palomino einbauen und wenn ja lohnt sich das überhaubt????

Gibt es auch einen z.B.: 2600+ Palomino oder sogar noch höher???

Danke im Vorraus.... Dirk

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. » 23 Feb 2005, 18:30

Da musst du uns schon erstmal das Board nennen, dann können wir dessen Möglichkeiten ausloten.

Wimerio
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jan 2005, 00:41

Beitrag von Wimerio » 23 Feb 2005, 18:56

Peter M. hat geschrieben:Da musst du uns schon erstmal das Board nennen, dann können wir dessen Möglichkeiten ausloten.

Oooops... Stimmt :oops:

Das ist ein Elitegroup ECS K7VTA3v3


Glück Auf.....

Erkek

Beitrag von Erkek » 23 Feb 2005, 19:33

Also ein VIA KT333 basierendes Board, das sollte in jedem Fall zumindestens die Thoroughbred CPUs unterstützen, diese Revision kann ich aber auf der HP von ECS nicht finden, warten wir mal ab was unser ECS-Spezialist dazu sagt :wink:

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. » 23 Feb 2005, 22:44

Der ECS-Spezialist sagt: Schau halt richtig hin!

Hier

Einmal Handbuch-Lesen später wissen wir:
K7VTA3 rev. 3.x ist noch mit KT333 ausgestattet, kann also schon 166 MHz DDR RAM, aber nur 133 MHz CPUs.

Sprich, Athlon-XP 2400+ oder die rare 133-MHz-Variante des 2600+ ist das obere Ende der Fahnenstange; dafür hat das neueste BIOS auch Support. "Applebred" Durons sind anscheinend nicht mehr hinzugefügt worden, dafür ist das letzte verfügbare BIOS zu alt - ebenso wird das BIOS nichts von Thortons wissen.

Sprich, du kannst höchstens einen Thoroughbred B einsetzen, mit 133 MHz.

Antworten