Apple veröffentlicht iOS 7.1 mit CarPlay

Neue Software, Treiber oder BIOS-Versionen findet ihr hier
[ News about software, drivers and bios can be found here ]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34816
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Apple veröffentlicht iOS 7.1 mit CarPlay

Beitrag von doelf » 11 Mär 2014, 09:27

Apple hat sein mobiles Betriebssystem iOS auf die Version 7.1 aktualisiert. Das Update bringt CarPlay zur Anbindung an zukünftige Automobile, behebt einen Absturz des Hauptmenüs und verbessert die Funktion des Fingerabdruckscanners. Auf dem iPhone 4 soll iOS 7.1 spürbar schneller laufen.

Apple hatte CarPlay anlässlich des 84. Internationalen Auto Salon in Genf vorgestellt. Diese neue Multimedia- und Kommunikationszentrale für Automobile soll das iPhone und seine Funktionen besser in das Fahrzeug integrieren. CarPlay lässt sich wahlweise über einen Touchscreen oder über Sprache - Siri - steuern und ermöglicht typische Telefonfunktionen, kann Nachrichten vorlesen und auch neue Mitteilungen per Diktat entgegennehmen. Apples Kartendienst ist ebenfalls mit von der Partie - er durchsucht die Kontaktlisten, E-Mails und Mitteilungen nach möglichen Fahrzielen. Dazu kommen die üblichen Multimediafunktionen plus Musikdienste wie iTunes Radio, Spotify und iHeartRadio. Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo zeigen in Genf bereits Fahrzeuge mit CarPlay, zukünftig werden auch BMW, Citroën, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, Kia, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Subaru, Suzuki und Toyota auf Apples System setzen. CarPlay ist recht wählerisch und benötigt ein iPhone mit Lightning-Unterstützung - das wären die Modelle iPhone 5, 5s und 5c.

Doch zurück zu iOS: Mit der Version 7 hatte Apple das Aussehen der Benutzeroberfläche deutlich verändert und iOS 7.1 verpasst dieser neuen Optik nun den letzten Schliff. So gibt es eine breitere Unterstützung für die fette Schrift, man kann die Helligkeit reduzieren oder über dunklere Apps den Kontrast erhöhen. Die Möglichkeit, den Bewegungseffekt zu reduzieren, erstreckt sich nun auch auf die Wetter-App, Nachrichten und die Multitasking-Animationen der Benutzeroberfläche. Der Kalender hat eine neue Monatsübersicht bekommen, in der auch die Termine übersichtlich aufbereitet werden. Für mehrere Länder hat Apple auch die Ferientermine eingepflegt. HDR wird beim Fotografieren mit dem iPhone 5S automatisch aktiviert und der Benutzer kann manuell steuern, wann Siri zuhören soll. Hierzu hält man während des Sprechens den Home-Schalter gedrückt. Zudem soll Siris Stimme natürlicher klingen - allerdings nur für britisches und australisches Englisch, Japanisch und Mandarin. Mitteilungen über FaceTime-Anrufe entfallen, wenn das Gespräch mit einem anderen Gerät entgegengenommen wurde.

iOS 7.1 ist für iPhones ab der Generation 4, für iPads ab der Generation 2, alle Varianten des iPad mini sowie den iPod touch ab der Generation 5 verfügbar. Bisher liegen noch keine Informationen bezüglich sicherheitsrelevanter Änderungen vor.

Quelle:
http://www.apple.com/ios/ios7-update/

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34816
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

iOS 7.1 schließt 41 Sicherheitslücken

Beitrag von doelf » 12 Mär 2014, 14:15

Über die Veröffentlichung von iOS 7.1 mit CarPlay hatten wir bereits gestern berichtet, doch nun hat Apple auch die dazugehörigen Sicherheitshinweise nachgereicht. Insgesamt schließt das Update 41 Sicherheitslücken von denen knapp die Hälfte im WebKit steckt.

Die Schwachstellen im WebKit ermöglichen die Manipulation von Speicherinhalten und das Einschleusen von Schadcode. Gleiches kann bei der Verarbeitung von USB-Meldungen und dem Öffnen manipulierter Word-Dokumente, JPEG- und TIFF-Bilder oder PDF-Dateien mit eingebetteten JPEG2000-Bildern passieren. Aufgrund einer Null-Dereference beim Umgang mit MPEG-4-Videos kann der Videotreiber abstürzen und ein weiteres Problem ermöglicht es Webseiten, einen FaceTime-Anruf (nur Audio) ohne Zustimmung des Benutzers zu starten. Darüber hinaus hat Apple eine Möglichkeit zum Umgehen des Sperrbildschirms beseitigt und sichergestellt, dass vor dem Deaktivieren von "Find My iPhone" das Passwort abgefragt wird. Besuche im iTunes-Store wurden besser gegen "Man in the Middle"-Angriffe abgesichert und Safari prüft beim automatischen Ausfüllen von Formularen, ob diese tatsächlich von der richtigen Domain stammen. Auch die Schwachstellen, welche evad3rs für das aktuelle Jailbreak nutzt, wurden in iOS 7.1 geschlossen. iOS 7.1 ist für iPhones ab der Generation 4, für iPads ab der Generation 2, alle Varianten des iPad mini sowie den iPod touch ab der Generation 5 verfügbar.

Quelle:
http://support.apple.com/kb/HT6162

Antworten