Netzteil-Roundup – 6 Netzteile im Härtetest

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
Holger
Rentner
Beiträge: 281
Registriert: 13 Feb 2004, 09:41
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Netzteil-Roundup – 6 Netzteile im Härtetest

Beitrag von Holger »

Was soll ein Netzteil eigentlich bieten? Eigentlich nur Strom liefern, sauberen, stabilen, Strom. Hört sich eigentlich nach einer trivialen Aufgabe an!

Unser Netzteilround zeigt, wie die sechs Probanten den Testparcours meisterten ... oder eben nicht ;-)

Die Testkandidaten sind:
Enermax Noisetaker 420 Watt
Enermax Noisetaker 470 Watt
Etasis EFN-300 (0 dB Design)
Tagan TG480-U01
LC Power by Noiseblocker
QTechnology "Papst Series"

https://www.au-ja.org/review-psu2005-1.phtml
Cheers,
Holger
BONZO
DAU
DAU
Beiträge: 2
Registriert: 16 Jan 2005, 19:35

Beitrag von BONZO »

wo habt ihr die denn gekauft???...also das lc 550 watt netzteil is für mich erste sahne...leise u satte leistung UND VOR ALLEM zwischen 30 bis 50 € beim händler zu kriegen und nich 79 € sonst quatsch!!!!!

greetz
bonzo
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36882
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf »

Die Geräte stammen von den Herstellern bzw. Distributoren, angegeben sind die empfohlenen Verkaufspreise. Zudem ist es kein LC Power sondern ein LC Power 550 Watt by Noiseblocker:
http://noiseblocker.de/shop/de_DE/produ ... _Watt.html

Und das kostet halt 79 Euronen!
Also: Richtig lesen, statt quatschen ;-)

Zudem: Leistung satt hatte unser Testmuster keinesfalls, da liefen Netzteile der 350 Watt-Klasse deutlich stabiler!
Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. »

Mit meinen Erfahrungen mit dem LC550 deckt sich das nicht, aber vielleicht wurde ja in laufender Serie später gespart - ich hab' lange keins mehr gekauft. In der Tat gibt's das anderswo deutlich billiger, und ich wüsste nicht, was da ein ausgetauschter Lüfter noch an der Geräuschentwicklung tun sollte.
Im übrigen hat das aktuelle (!) LC550 einen 14-cm-Lüfter.
Erkek

Beitrag von Erkek »

doelf hat geschrieben: Zudem: Leistung satt hatte unser Testmuster keinesfalls, da liefen Netzteile der 350 Watt-Klasse deutlich stabiler!
Welches der grüne Planet in seinem NT-Roundup ebenfalls so befand. Das NT ist ein typischer Blender, außerdem flog es da um die Ohren.

http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/35nts/

Leute die LC Netzteile empfehlen, empfehlen auch Arctic Cooling Kühler :twisted:
Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. »

Korrekt, und mir ist noch nichts davon um die Ohren geflogen oder stehengeblieben. Sehr im Gegensatz zu Kühlern und Netzteilen anderer Marken.
Aber zur Zeit kaufe ich Gehäuse mit sehr passablen Netzteilen drin, kein Bedarf mehr, den Serienschrott gegen was anderes zu tauschen.

Ich habe bei meinem LC550 sehr exakte Spannungsregelung gemessen, und unterbeschäftigt ist es in meinem System auch nicht. Testberichte DAMALS (!) kamen zum gleichen Ergebnis. Wie gesagt, das muss nicht unbedingt die gleiche Hardware sein, wie sie jetzt im Laden liegt.
Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. »

Ach ja: Im übrigen spezifiziert LC die Abweichung auf -5V und -12V mit 10%, das getestete Exemplar liegt also zumindest innerhalb der behaupteten Papierform.

http://www.lc-power.de/images/upload/pdf/power_31.pdf

Auf diesen Schienen macht auch eine Abweichung um 30 Prozent nichts, denn die werden nur für die Leitungstreiber der seriellen Schnittstelle und ähnliches gebraucht - auf vielen neueren Boards sogar gar nicht mehr.

Frage: Wenn Ihr auf den 3.3V keine Fluktuation gemessen habt und auf den 5V nur nach oben, woher kommt dann die Behauptung, die Grafikkarte hätte Strommangel gehabt? Mit dem superlangsam drehenden Lüfter im Netzteil war's wohl eher "Heißmangel"?!?
Benutzeravatar
Holger
Rentner
Beiträge: 281
Registriert: 13 Feb 2004, 09:41
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Beitrag von Holger »

Peter, du kannst wegen mir noch so viel lamentieren, die 6800er hat angefangen zu piepen - das war beim QTechnology nicht der Fall -, und das tut die Karte nun mal, wenn sie nicht genügend Saft bekommt.

Ich kann's mir schon denken, jetzt meckerst du über die 6800er. Mir auch egal, die Testbedingungen sind so wie sie sind. Du kannst dir deine Rechner so zusammenstellen wie du willst. Hier ging es darum zu klären, ob das Netzteil die Testkonfiguration stabil mit Strom versorgen konnte. Und das war bei uns nicht der Fall. Punkt.
Cheers,
Holger
Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. »

Ich lamentiere nicht, ich frage nach. Als Mensch aus Ingenieursberuf will ich Messwerte sehen, nicht Piepstöne.
Gast

Beitrag von Gast »

Sorry, ich habe mich falsch ausgedrückt.

Ich habe auch ein LC Power!
Und eure Recherche ist trotzdem schwach!!!! Das sind die Netzteile!!!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 59346&rd=1


http://www.caseking.de/shop/catalog/pro ... ts_id=1118

Ich habe nicht euer Testurteil angezweifelt. Aber die Aussage, dass es für den Preis "schrott" ist stimmt einfach nicht.
Ich habe keinerlei Probleme mit dem Netztteil bis dato und es hat genug Saft für ne 6800 GT und und.....

Ich will damit nur sagen, es ist ja kein NoName Produkt und für im Schnitt 30 oder 50 Euro kaufen die Leute eher diese Netzteile wie ich es jeden Tag erlebe!

Und wer nicht in der heutigen Zeit auf den Preis achtet verkauft sich sehr schnell.
Antworten