Intel Pentium Extreme Edition 955 (65 nm) vorgestellt

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35011
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Intel Pentium Extreme Edition 955 (65 nm) vorgestellt

Beitrag von doelf » 28 Dez 2005, 12:42

Mitte November hatte Intel heimlich, still und leise seinen neuen 975X Chipsatz auf den Markt gebracht. Nun wurde der Intel Pentium Prozessor Extreme Edition 955 vorgestellt - immerhin die erste CPU aus einer 65-nm-Fertigung - und abermals vermissen wir die entsprechende Pressemitteilung.

Intel hat es also doch noch geschafft: Im Jahre 2005 wurde der erste Prozessor in 65-nm-Fertigungstechnologie auf den Markt gebracht! Der Intel Pentium Prozessor Extreme Edition 955 kann mit einem Preis von ca. 1000 Euro zwar nicht als Massenware angesehen werden, doch er ist ja auch nur die Vorhut einer ganzen Reihe von neuen Prozessoren mit dem Presler-Kern.

Der Pentium Extreme Edition 955 ist ein Dual-Core-Prozessor mit Hyper-Threading, dessen beide Kerne mit jeweils 3,46 GHz getaktet werden. Im System sind somit vier logische CPUs vorhanden. Den beiden physikalischen Kernen stehen jeweils 2 MByte Level-2-Cache zur Verfügung, insgesamt bietet die CPU folglich 4 MByte Level-2-Cache. Mit dem Pentium Extreme Edition 955 kehrt Intel zudem auch wieder zum 1066 MHz Frontsidebus zurück, welcher seit der Einführung des Pentium Extreme Edition 840 mit 800 MHz FSB brach lag.

Neben der ebenfalls Mitte November im Desktop-Segement eingeführten Intel Virtualisierungstechnik (vormals "Vanderpool") unterstützt die CPU natürlich auch EM64T (64-Bit Befehlssatz) sowie das Execute Disable Bit. Intel beläßt die Thermal Design Power (TDP), die maximal vom Kühlsystem abzuführende Abwärme, bei 130 Watt. Mit einem Multiplikator von 13 (13 x 266,66 MHz = 3466,66 MHz) muß Intel zudem auf die Stromspartechnik EIST verzichten, welche erst mit Multiplikatoren oberhalb von 14 greift.

Nicht zu verwechseln ist der Pentium Extreme Edition 955, welcher auf der NetBurst-Architektur des Pentium 4 basiert, mit dem für Januar erwarteten "Yonah", einem Pentium-M Abkömmling, der ebenfalls im 65-nm-Fertigungsprozess hergestellt wird.

Erste Testberichte:

* hardtecs4u.de
http://www.hardtecs4u.de/reviews/2005/intel_955xe/

* heise.de
http://www.heise.de/newsticker/meldung/67792

* xbitlabs.com (ENG)
http://www.xbitlabs.com/articles/cpu/di ... esler.html


Quelle: http://www.intel.com/design/PentiumXE/d ... 310306.htm

Antworten