AeroCool PowerWatch im Test

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34400
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AeroCool PowerWatch im Test

Beitrag von doelf » 18 Jun 2006, 13:58

Vor einigen Monaten hatten wir von AeroCool ein Frontpanel mit Lüftersteuerung namens CoolWatch im Test. Auf der CeBIT 2006 wurde der Nachfolger PowerWatch vorgestellt, welchen wir heute im Test präsentieren.

Obwohl wir während unseres Testes keinerlei Schwierigkeiten mit dem Vorgänger CoolWatch hatten, gab es seinerzeit in unserem Forum einige Problemberichte. Die Hauptprobleme waren ein Piepston, welcher sich nicht deaktivieren läßt, sowie die Nicht-Erkennung der Hardware unter Windows. Grund genug heute dem Nachfolger namens PowerWatch auf den Zahn zu fühlen!

Frontpanel mit Lüftersteuerung und Farbdisplay: AeroCool PowerWatch
https://www.au-ja.de/review-aerocoolpowerwatch-1.phtml

Rapire
DAU
DAU
Beiträge: 2
Registriert: 26 Aug 2006, 14:06

Beitrag von Rapire » 26 Aug 2006, 14:13

Moin LeutZ

Wollte ma fragen wie mann eigentlcih die ganzen Anschlüsse ans Mainboard bringt, habe da keinen Plan von und in der Beschreibung steht ja auch net so viel. Am besten wehre eine Be-Bilderte Erklärung welcher Pin o. Stecker wohin muss, und wo mann die Temperatur-Messer tatsächlich hinklebt.

Sry fals das hier schon irgendwo im Forum stehen sollte, hab scho gesucht, aber nix gefunden, also sorry nochmall. Wehre aber sehr hilfreich wenn ich ne Antwort kriegen würde.

PS: Es dreht sich hier um den AeroCool PowerWatch.

MFG

euer Rapire

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34400
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 26 Aug 2006, 16:52

http://www.aerocool.com.tw/peripheral/p ... anual.html

USB kommt an einen USB-Header des Mainboards
USB Cardreader kommt an einen zweiten USB-Header
Audio kommt an Front-Audio (Mainboard)
Die 4 Pin-Molex-Anschlüsse an einen Molex-Anschluss des Netzteiles
Die Gehäuselüfter werden mit den 3-Pin Anschlüssen verbunden (Grafikkartenlüfter passen hier meist nicht ran, CPU würde ich am Mainboard lassen, wenn dieses die Lüftergeschwindikeit steuern kann.

Gruß

Michael

Rapire
DAU
DAU
Beiträge: 2
Registriert: 26 Aug 2006, 14:06

Beitrag von Rapire » 26 Aug 2006, 17:47

Danke,

Aber geht das villeicht noch ein bischen ausfürlicher?
Wehre echt nett, will nämlich wirklichen keinen Fehler machen.


MFG

euer Rapire

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34400
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 26 Aug 2006, 18:46

Rapire hat geschrieben:Danke,

Aber geht das villeicht noch ein bischen ausfürlicher?
Wehre echt nett, will nämlich wirklichen keinen Fehler machen.


MFG

euer Rapire
Wo sind die USB-Header? Steht im Handbuch deines Mainboards. Bei aktuellen Mainboards sind die alle gleich belegt. Bei älteren Mainboards kann es sein, dass man die Stecker modifizieren muss. Stecker auf den Header stecken, fertig.

Beim Front-Audio Header sieht es ähnlich aus: Im Handbuch des Mainboards ist beschrieben, wo er ist. Hier musst du gegebenenfalls noch eine Steckbrücke (Jumper) abziehen, bevor die den Stecker aufstecken kannst. Front-Audio Anschlüsse sind immer gleich belegt.

4-Pin Molex-Stecker kommen aus langen Kabeln aus deinem Netzteil und werden normalerweise für Festplatten genutzt. Auch das PowerWatch braucht Strom, daher schließt du den Molex-Stecker hier an.

3-Pin Lüfteranschlüsse: Am Kabel des Lüfters ist ein Anschluss mit 3 Pins, die Gegenstücke befinden sich am PowerWatch. Aufstecken, fertig.

Temperaturfühler steckt man am besten zwischen die Rippen oder Finnen des Kühlers, dabei darauf achten, das der Lüfter nicht blockiert wird. Die Temperaturfühler biette niemals auf den CPU oder Grafikchip kleben oder zwischen Kühler und Chip platzieren - das gibt teuren Schrott!

Gruß

Michael

reddog320
Fertig-Käufer
Fertig-Käufer
Beiträge: 5
Registriert: 30 Jan 2007, 22:30

Beitrag von reddog320 » 30 Jan 2007, 22:38

hallo zusammen,

ich bräuchte mal dringen hilfe. mein frontpanel oder besser gesagt der cardreader läßt sich nicht installieren. angeschlossen ist alles, die power usb´s laufen auch. der reader wird unter windows auch als unbekanntes gerät "erkannt", allerdings verweigert die softwre die installation, weil angeblich der reader nicht per plug ´n´play angesteckt ist.

echt doof, was kann ich nun tun?

vielen dank
gruß daniel

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. » 30 Jan 2007, 23:20

Wenn er nicht erkannt wird, dann ist er nicht richtig angesteckt. Datenleitungen vertauscht, Power nicht vorhanden oder nicht genug, etc. usw.

Oder kaputt. Soll ja auch vorkommen.

reddog320
Fertig-Käufer
Fertig-Käufer
Beiträge: 5
Registriert: 30 Jan 2007, 22:30

Beitrag von reddog320 » 30 Jan 2007, 23:53

Müßte denn WIN das Ding selbstständig erkennen, oder ist das Gerät genrell unbekannt?

Also ich hab die Anschlüsse alle ausprobiert und komischerweise laufen die, wenn ich diese mit dem Power USB Buchsen des Panels verbinde. Wird erkannt, läuft, und angesteckte Geräte laufen ohne Probs.

Komme ich mit dem Karten Reader ist "Sense".

Angesteckt hab ich den wie sonst auch, vor allem ist das ein 4er Stecker, also die kleinen einzelnen Pinne kann ich gar nicht "vertauschen".
Ich weiß es auch nicht :cry:

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34400
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 31 Jan 2007, 00:07

Die USB-Ports und der Cardreader sind im Prinzip zwei Geräte. Welches Windows benutzt du eigentlich?

Gruß

Michael

reddog320
Fertig-Käufer
Fertig-Käufer
Beiträge: 5
Registriert: 30 Jan 2007, 22:30

Beitrag von reddog320 » 31 Jan 2007, 15:49

Ich benutzte WIN Pro mit Sevice Pack 1+2.

Das das 2 verschiedene Geräte sind, war mir schon klar, ich wollte damit nur ausschließen, das die USB Hubs am Board hinüber sind. Also die scheinen es zu tun, ich tippe auf diese mehr als dämliche Software :evil:

Antworten