Intel Core2 Duo und Core2 Extreme im Test

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36909
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Intel Core2 Duo und Core2 Extreme im Test

Beitrag von doelf »

Am 27. Juli, also in drei Tagen, wird Intel seine Core2 Duo und Core2 Extreme Prozessoren offiziell vorstellen. Wir haben Intels Core Mikroarchitektur in den letzten Wochen auf Herz und Nieren getestet und können euch heute schon sagen, warum ihr am Freitag Geld ausgeben wollt.

Lange Zeit wollte uns Intel erklären, daß viel MHz viel Leistung bedeuten, dabei aber auch viel Watt verbraucht werden müssen. Dann kam der Pentium M, hatte wenig MHz, brachte viel Leistung und brauchte wenig Watt. Da dieser Prozessor für Intels Mobilplattform entwickelt worden war, erfüllte er die in ihn gesetzten Erwartungen, wies aber gleichzeitig auch einen Weg für die Desktop-Zukunft. Dieser Weg beendet nun die Karriere des Pentium 4 mit seiner Netburst Architektur und schickt die Core Mikroarchitektur an den Start. Und die hat es in sich!

Zum Test des Intel Core2 Duo und Core2 Extreme:
https://www.au-ja.de/review-intelcore2duo-1.phtml
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36909
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf »

Update:

- Benchmarks des Athlon 64 X2 4000+ hinzugefügt
- Fehler bei Speicherbenchmarks beseitigt
- Prozentuale Unterschiede hinzugefügt
Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5320
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner »

Wenn man das liest, könnte man glatt depressiv werden angesichts der Tatsache, dass man noch einen P4 mit Networst hat. :(

Respekt für die Arbeit un den ausführlichsten Bericht. Vor allem das Fazit ist genial :twisted:

Bei der c't viel das Lob allerdings nicht ganz so doll aus. Dort war man der Meinung, dass im Mittelfeld der Unterschied nicht ganz so krass ausfällt, vor allem wenn man den Verbrauch des Chipsatzes (Intels 965 soll bis auf 25W kommen) mit in die Vergleichsrechnung einbezieht. Dann würden die Athlons wohl nicht ganz so deklassiert wirken.

Ich bin schon gespannt wie sich die nächsten 12 Monate entwickeln. Ob Intel wirklich punkten kann oder die meisten sich jetzt erst mal mit Athlon X2s eindecken nach den Preissenkungen. Bei einer Umfrage auf ner Partnerseite hatte die Mehrheit angegeben sich demnächst auch wieder ein Athlons System zu kaufen.

Ich kauf mir gar nix, erstens fehlts am Geld und zweitens könnt ich mich nicht entscheiden :)
sapere aude!
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36909
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf »

Nun ja, der 975X ist sicherlich auch kein Waisenknabe, wenn es um den Stromverbrauch geht. Da ich hier das Gesamtsystem gemessen habe, sollte das schon ein recht fairer Vergleich sein. Bei der AMD Plattform kommt der nForce 570SLI zum Einsatz, die Angaben trage ich gleich noch nach.

Gruß

Michael
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36909
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf »

Ich vermute, die ct hatte auch die Allendales im Test, also die Core2 Duos mit lediglich 2 MB L2-Cache. Wie performant diese CPUs sind, kann ich leider nicht beurteilen. Ich denke aber schon, daß die Core Mikroarchitektur von großen Caches starkt profitiert.

Gruß

Michael
Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5320
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner »

doelf hat geschrieben:Ich vermute, die ct hatte auch die Allendales im Test, also die Core2 Duos mit lediglich 2 MB L2-Cache. Wie performant diese CPUs sind, kann ich leider nicht beurteilen. Ich denke aber schon, daß die Core Mikroarchitektur von großen Caches starkt profitiert.

Gruß

Michael
Die derzeitie "Überlegenheit" Intels in Sachen Preis-Leistung wurde auch in der c't nicht in Abrede gestellt. Die haben lediglich den Hype um die neuen Intel Prozessoren ein wenig relativiert, indem sie auch darauf hingewiesen haben, dass im Mittelfeld die Unterschiede (im Rahmen der Gesamtrelation von Preis-Leistung-Effizienz-Verfügbarkeit) längst nicht soooo extrem sind und AMD gar nicht so schlecht aufgestellt ist. Und das die Preisgestaltung Intels auch zeigt, dass AMD Intel mit dem Athlon gut zugesetzt hat.
sapere aude!
Mike500
Modder
Modder
Beiträge: 66
Registriert: 11 Apr 2005, 03:12

Beitrag von Mike500 »

doelf hat geschrieben:Ich vermute, die ct hatte auch die Allendales im Test, also die Core2 Duos mit lediglich 2 MB L2-Cache. Wie performant diese CPUs sind, kann ich leider nicht beurteilen. Ich denke aber schon, daß die Core Mikroarchitektur von großen Caches starkt profitiert.
Nein, hatten sie nicht. Intel hat wohl nur die "großen" C2Ds für Reviews verschickt.
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36909
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf »

Mike500 hat geschrieben:
doelf hat geschrieben:Ich vermute, die ct hatte auch die Allendales im Test, also die Core2 Duos mit lediglich 2 MB L2-Cache. Wie performant diese CPUs sind, kann ich leider nicht beurteilen. Ich denke aber schon, daß die Core Mikroarchitektur von großen Caches starkt profitiert.
Nein, hatten sie nicht. Intel hat wohl nur die "großen" C2Ds für Reviews verschickt.
Ich bin ehrlich gesagt sehr gespannt, ob die Allendales von der Leistung her mithalten können. Die Sprungvorhersage und der große Cache scheinen dem Conroe auf die Sprünge zu helfen, der Speicherdurchsatz ist ja eher etwas mager.

Gruß

Michael
Benutzeravatar
AMDFreak
Modder
Modder
Beiträge: 68
Registriert: 29 Mär 2005, 23:25

Beitrag von AMDFreak »

Heftig! Ob AMD das mit 65 nm und 3+ GHz kompensiren kann?!?
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36909
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf »

Und wieviel Spielraum steckt noch im Conroe?
Antworten