Das PropagandaMinisterium deodoriert, ähh, desinformiert....

Das wollte ich schon immer einmal loswerden...
[whatever you always wanted to tell the world...]
Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2185
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Das PropagandaMinisterium deodoriert, ähh, desinformiert....

Beitrag von neO » 24 Nov 2016, 22:45

Al Qaida Gruppe Al Nusra?
Sagen wir einfach nur Rebellen, ok?
Sagt die UN doch auch.
(..)Im Einzelnen werfen sie der Tageschau vor, dass sie die Herrschaft der al-Qaida-Gruppe al-Nusra in Aleppo nicht zur Sprache bringt und stattdessen vom verschleiernden Begriff "Rebellen" Gebrauch macht. Im Weiteren kritisieren sie die ärmliche Quelle, die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London (SOHR), auf die der Beitrag des reichen Senders zurückgreift

Zudem - und das ist faktisch eine Aussparung von relevantem Geschehen im Tagesschaubericht - machen sie darauf aufmerksam, dass die von al-Nusra angeführten Milizen damals Fluchtwege der Zivilisten unter Feuer genommen hatten. Der Tagesschau-Bericht verlor dazu kein Wort. Stattdessen übernahm er eine Formel der UN, nämlich fehlende Sicherheitsgarantien, die Rebellen und Zivilisten davon abhielten, das Kampfgebiet zu verlassen.
http://www.heise.de/tp/features/Tagessc ... 03191.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34092
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Das PropagandaMinisterium deodoriert, ähh, desinformiert....

Beitrag von doelf » 25 Nov 2016, 09:04

In Bürgerkriegen gibt es nur Gräuel und Grausamkeiten. Eine Unterscheidung zwischen Gut und Böse ist einfach nicht möglich, wenn sich ehemalige Nachbarn gegenseitig die Eingeweide herausschneiden und ihre Köpfe auf dem Gartenzaun platzieren. Jede Kriegspartei macht sich dabei schuldig.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2185
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Desinformationsministerium

Beitrag von neO » 23 Dez 2016, 18:11

Desinformationsministerium
Bundesministerium des Inneren plant "Abwehrzentrum gegen Desinformation"
https://www.heise.de/tp/features/Bundes ... 81513.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34092
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Das PropagandaMinisterium deodoriert, ähh, desinformiert....

Beitrag von doelf » 23 Dez 2016, 18:39

"Abwehrzentrum gegen Desinformation"?
Ein Angriff auf die Lügenpresse?

:lol:
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2185
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Das PropagandaMinisterium deodoriert, ähh, desinformiert....

Beitrag von neO » 16 Jun 2017, 21:11

5 Seitiger Artikel über die Berichterstattung der Tagesschau:
"Es handelt sich um Missbrauch der Deutungshoheit"
"Und doch sind sie nichts weiter als schlau: So bauernschlau, um den Ansprüchen der Herrschaft so zu genügen, dass ihre Einseitigkeit nicht sofort auffällt. Schlau wie gewieft, um nicht anzuecken und doch auch schon mal eckig auszusehen. Schlau wie ausgefuchst genug, um eine blendende Objektivität zu präsentieren, die eben primär zum Blenden taugt und ansonsten nicht viel."
Geradezu mechanisch blendet die Tagesschau ökonomische und historische Wurzeln von Kriegen aus.
https://www.heise.de/tp/features/Es-han ... 41117.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2185
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Das PropagandaMinisterium deodoriert, ähh, desinformiert....

Beitrag von neO » 14 Mai 2018, 17:38

Deutschlands Militär durfte nicht in Militäruniform auf Zivile Veranstaltung re:publica.
Ihr darauffolgender Presseauftritt unterschlug wohl die Gründe und Fakten.
2018-05-02 ff

Das ganze schien von der Bundeswehr geplant und abgestimmt.
Als PsyOps, Mediaops? (Wäre es gesetzlich nicht erlaubt.)
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Truppe_ ... munikation

Telepolis
Für 2018 erhielt die Bundeswehr für einen Stand und Anwesenheit in Uniform dann eine ausdrückliche Absage. Schließlich ist die re:publica eine zivilgesellschaftliche Konferenz mit beschränktem Platzangebot für Stände. Und da sie auch noch international ist und jedes Jahr auch zahlreiche Menschen aus totalitären Regimen und Diktaturen teilnehmen, würde ein Stand mit uniformierten Soldaten zumindest Irritationen auslösen.
https://www.heise.de/tp/features/Bund-s ... 47655.html

re:publica
[..]Gäste beschweren sich bei uns, dass sie das Auftreten der Soldaten als aggressiv empfinden, sie wären bei Ablehnung der Flyer gefragt worden, ob das nicht „undemokratisch“ wäre, wenn sie sich nicht auf eine Debatte einlassen. Markus Beckedahl trifft auf ein Kamerateam, das nach eigener Aussage eine re:publica-Doku im Auftrag des ZDF dreht, ihm dann aber in erster Linie Fragen zur Bundeswehr stellt. Der Mann, der die Fragen gestellt hat, stellt sich als John Amoateng Kantara heraus und hat lt. seiner Biografie tatsächlich schon für das ZDF gearbeitet. Und für die Bundeswehr. Das Ganze sorgt für Verunsicherung bei uns. Denn John Amoateng Kantara scheint nicht ganz unvoreingenommen zu sein: [..]
https://18.re-publica.com/de/page/bunde ... aar-fragen
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2185
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Das PropagandaMinisterium deodoriert, ähh, desinformiert....

Beitrag von neO » 05 Dez 2018, 23:17

Ich verstehe dauernd nur "Desinformation" und "Propagandamaschine"


"Frühwarnsystem zur Abwehr von Fake News"
Das kann sich keiner als Witz ausdenken, oder? Das kann nur eine Regierung ernsthaft so starten.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 42289.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Antworten