Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Beitrag von neO »

2.

Der Autowelt zeigen, welche Meinung man hat und ob SUV eine Zukunft haben sollten. Momentan läuft die "Modeshow" für dicke, neue Autos auf der IAA in Frankfurt.



Es gibt Aufrufe zu IAA Demos am 14.09,
mit Großdemo,
Fahrraddemo,
Kidical Mass Demo,
...
https://www.iaa-demo.de/


Was Kritiker z.B. von VW halten:

"Im Portfolio von Konzernen wie VW stehen vor allem dicke, fette Geländewagen, absolute Klimakiller. Und daran wird sich in den nächsten Jahren überhaupt nichts ändern, wenn sie jetzt auch ein paar Elektroautos in Ihr Portfolio aufnehmen. Zudem hat VW mit dem Dieselskandal belogen und betrogen."

Die E-Autos seien nur Greenwashing.

https://taz.de/Aktivistin-und-VW-Chef-i ... /!5622446/

Für jedes verkaufte "CO2 neutrale" E-Auto, darf VW mehr CO2 Schleudernde Verbrenner verkaufen.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Beitrag von neO »

Autos wohnen nicht in Städten.
Menschen wohnen in Städten.

Menschenfreundliche Stadt.

Zum Beispiel
einfach ein paar "Superstrassenblöcke" (das innere von neun normalen strassenblöcken) für den DurchgangsVerkehr sperren.

Barcelona probiert es aus.
Angeblich mit positivem Feedback wie mehr Geschäfte, mehr Leben, mehr zufriedene Leute.

"(..) and (the cars) will only be allowed in the streets in between if they are residents or providing local businesses, and at a greatly reduced speed of 10km/h"

Englisch:
https://www.theguardian.com/cities/2019 ... s-of-lives

https://www.theguardian.com/cities/2016 ... -residents

Via fefe
https://blog.fefe.de/?ts=a38932ad
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Beitrag von neO »

"Unser täglich Fleisch gib uns heute..."

Die Industrie wird jammern wenn weniger konsumiert wird.

Das rechtfertigt aber nicht das ausbeutende Verhalten, das uns selbstzerstört, weiterzuführen.

Es geht nicht gut, den Fleischkonsum über alles zu stellen.

Es geht, den Fleischkonsum zu reduzieren.
Und gesünder ist es noch dazu.
„Etwa ein Viertel der deutschen Treibhausgasemissionen entstammt unserem Ernährungssystem. Und davon resultieren etwa zwei Drittel aus dem Konsum tierischer Produkte“.
https://taz.de/Erwarteter-Klimaplan-der ... /!5626718/


Übermäßiger Fleischkonsum ist kein Statussymbol mehr.
Seit den Gammelfleisch-Skandalen, sollte klar sein, dass die Massenproduktion nur Masse kennt und keine Klasse.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Beitrag von neO »

Umweltsünder: Woher kommt der ganze Dreck?

Historisch betrachtet ist Deutschland für etwa 4 Prozent des Problems verantwortlich. Mit etwa 9 Tonnen CO2 pro Kopf liegt es weltweit auf Rang 29 der dreckigsten Länder. Auch ist der deutsche Ausstoß pro Kopf und absolut deutlich höher als im Schnitt der EU. Der Grund:
Die größten CO2-Schleudern in Deutschland sind die Braunkohlekraftwerke. Allein der Meiler Neurath im rheinischen Revier stieß 2018 rund 32 Millionen Tonnen Kohlendioxid aus – fast so viel wie ganz Dänemark.
https://taz.de/Groesste-Klimasuender-der-Welt/!5625256/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Beitrag von neO »

3.

Klimawandel: Das ist jetzt zu tun! (feat. Rezo)
Von Wissenschaftsjournalistin und Youtuberin Mai Thi Nguyen-Kim 2019-09-14
https://www.youtube.com/watch?v=4K2Pm82lBi8


tl;dw, (to long; didn't watch)

Sinngemäß zusammengefasst:
Co2 Bepreisung ist ein muß, fair und als Anreiz für alle.
Persönliche kritik an Klimaprotestlern sind nebelkerzen um vom Thema abzulenken.
Mehr Regenerative, saubere Energien.
Mehr Busse, Bahnen und Radspuren.
Macht Druck, zeigt eure Meinung, vor allem der Politik.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Beitrag von neO »

Nachtrag zu "Unser täglich Fleisch gib uns heute"
viewtopic.php?f=2&t=48984&start=410#p115202


4. Du bist, was du ißt. ;)


Warum übermäßiger Fleischkonsum und Massentierhaltung nicht gut funktionieren:

- Ineffizienz:
Tiere (Wiederkäuer, Schwein) geben nur ca. 10-50% der Kalorien, die sie Gefüttert bekommen haben, mit dem Fleisch wieder ab.
Getreide selber, kann dem Menschen mehr Nahrung liefern. Mehr Menschen können ernährt werden. Vom nötigen Trinkwasser ganz abgesehen.¹

- Die Flächen für Futtermittel / Nahrungsmittel verdrängen Wälder.
Wald brauchen wir jedoch zum Co2 binden und Sauerstoff erzeugen.

- Tiere (Wiederkäuer) erzeugen Methan, dass als Treibhausgas schädlicher ist als Co2.
Eine Biogasanlage würde aus für uns unverdaulichen Pflanzenresten Gas machen, es auffangen und verwertbar machen.
Bei der Nutzung würde nur das Co2 freigesetzt werden, das vorher gebunden wurde.

- Massenproduktion achtet nicht auf Lebewesen.
In der Fleischindustrie sind Tiere keine Tiere. Sie werden als Dinge behandelt.
Schaut euch an, woher euer Fleisch kommt. Wie es dem Tier geht, bevor es für uns geschlachtet wird.

- Fisch, Milch und Eier sind Proteinlieferanten und haben eine bessere Effizienz als Fleisch.²

- Hülsenfrüchte, Nüsse und Öle können den Fleischkonsum ernährungstechnisch gesehen komplett ersetzen. ³



Links:
³
https://www.verbraucherzentrale.de/wiss ... -danke-250

²
https://www.bmu.de/themen/wirtschaft-pr ... rnaehrung/
https://www.geo.de/geolino/natur-und-um ... lan-steckt

¹
"Die Hühner haben eine Futterverwertung von 1,5-1,75 kg, Schweine etwa bei 2,3 kg und das Vieh etwa 6-8 kg pro kg Fleisch oder sogar mehr."
https://agrarinfo.ch/globale-fakten-zu- ... d-fleisch/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Beitrag von neO »

Kleine Geschichte der Globalen Agrarwirtschaft


Mit offenen Karten Ernährung: Globalisierung auf unseren Tellern

13 Min.
Verfügbar vom 07/09/2019 bis 12/11/2019

Wo liegen die Ursprünge der "kulinarischen Globalisierung" – und welche Folgen hat diese für Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, Gesundheit und Umwelt? Und hat die Globalisierung dazu beigetragen, dass heute mehr Menschen satt werden?
Hamburger in Abu Dhabi und Sushi in Paris – verschlingt das „Global Food“ die traditionellen regionalen Gerichte? Und hat die Globalisierung dazu beigetragen, dass heute mehr Menschen satt werden? Wo liegen die Ursprünge der „kulinarischen Globalisierung“ – und welche Folgen hat diese für Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, Gesundheit und Umwelt?

https://www.arte.tv/de/videos/083964-01 ... en-karten/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und: Globaler FFF Klima-Streik am Freitag!

Beitrag von neO »

Am kommenden Freitag, am 20. September, startet die globale Streikwoche der Klimaschutzbewegungen "for Future"

An diesem Tag demonstrieren Weltweit die "Future" Bewegungen, weitere Aktionen in der Woche sind geplant.
Die Proteste sollen den Druck auf die Regierung erhöhen, mehr zu unternehmen, denn die 2030er Klimaziele reichen noch keinesfalls, um das 2015 in Paris verabredete Ziel der Weltgemeinschaft zu erreichen. Die globale Erwärmung solle "deutlich unter zwei Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau" gehalten und möglichst gar auf 1,5 Grad Celsius beschränkt werden, heißt es in der Pariser Übereinkunft.

Um dazu seinen angemessenen Beitrag zu leisten, müsste Deutschland seine Treibhausgas-Emissionen ab sofort um zirka zehn Prozent pro Jahr absenken. (Deutschland ist für rund zwei Prozent der aktuellen Emissionen verantwortlich, hat aber nur einen Anteil von etwa 1,2 Prozent an der Weltbevölkerung.)
Alle die sich für eine Lebenswerte Zukunft einsetzen, sind dazu aufgerufen teilzunehmen, auch und gerade die Erwachsenen.

https://www.heise.de/tp/news/Schulstrei ... 23965.html



Wo und Wann genau die momentan in Deutschland geplanten 533 Demos in den Städten stattfinden, kann z.B. hier eingesehen werden :
http://www.klima-streik.org/demos




Verschiedenste Gruppierungen rufen zum Streik auf oder unterstützen ihn:

Fridays for Future
https://fridaysforfuture.de/

Gwerkschaft DGB
https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-0 ... rstuetzung

Gewerkschaft Verdi
https://www.verdi.de/presse/pressemitte ... 5400940f89

Scientists for Future
https://www.scientists4future.org/

Artists for Future
https://artistsforfuture.org/de/unterzeichnende/

Club of Rome
https://www.clubofrome.org/

Entrepreneurs for Future
https://www.entrepreneurs4future.de/

Eltern fürs Klima
https://elternfuersklima.ch/

Parents for Future
https://parentsforfuture.de/de/

Pädagogen For Future
https://paedagogenforfuture.org/

Greenpeace
https://greenwire.greenpeace.de/klimademo

BUND
https://www.bund.net/mitmachen/klimastreik-am-209/

Churches for Future
https://www.kirchen-fuer-klimagerechtig ... ler-streik


Extinction Rebellion, die sich per gewaltfreien zivilen ungehorsam Aufmerksamkeit verschaffen wollen.
Es ist geplant dass sich mehrere Tausende Freiwillige durch die Polizei verhaften lassen sollen.
(Extinction Rebellion: Rebellion gegen das Aussterben)
https://rebellion.earth/
https://extinctionrebellion.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Extinction_Rebellion
https://www.klimareporter.de/protest/de ... limaherbst


Und natürlich hat es den Segen des Papstes: Papst for Future ;)
https://www.katholisch.de/artikel/21397 ... a-proteste

...


...


...
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und FFF Klimaprotest:

Beitrag von neO »

Taz Schwerpunkt Klimawandel
https://taz.de/!t5008262/

Der Spiegel Schwerpunkt Klimawandel
https://www.spiegel.de/thema/klimawandel/

Die Zeit Schwerpunkt Klimawandel
https://www.zeit.de/thema/klimawandel


....


....


...
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2917
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und FFF Klimaprotest:

Beitrag von neO »

Jemand das Glockenläuten um fünf vor 12 gehört?

Das war zur Unterstützungen von Fridays for Future, zur Wahrung "der Schöpfung", unser Leben und unserer Lebensgrundlagen.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Antworten