Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31732
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

Beitrag von doelf » 16 Apr 2017, 10:35

Tja, das sind halt Wahlversprechen von einem anderen Kaliber als "Gerechtigkeit" oder "weniger Steuern" :-(
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1253
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zum Abgrund - 2,7% für "Möchtegern absoluten Führer"

Beitrag von neO » 16 Apr 2017, 20:57

2,7% Mehrheit für "Möchtegern absoluten Führer" E.


(..)
Das kann nicht gut gehen, sondern ist nur mit massiver Repression und Gewalt denkbar. Schon die Abstimmung war nur durch den Ausnahmezustand möglich. Wichtige Oppositionspolitiker sitzen in Haft, die Medien sind von der Regierung kontrolliert und die „Nein“-Kampagne wurde massiv behindert.(..)
(..)
http://taz.de/Kommentar-Referendum-in-d ... /!5401247/



Tja, jetzt kann man nur noch so neutral wie die Schweiz bleiben, wenn es um den "Möchtegern absoluten Führer" in der Türkei geht.

Die Wahlhelfer haben gründlich Erdogans Stimmen gezählt und ihm erwartet eine knappe Mehrheit zugesprochen.
(Bei noch nicht kompletter Auszählung)

Viele hätten der Türkei eine andere, eine schönere Zukunft gewünscht, in der es Pressfreiheit, Opposition und ein Verbot der Tötung politisch andersdenkender gibt.


Nun kann man nur weiterhin ihren wirtschaftlichen und staatlichen Niedergang mit anschauen, der von innernen und äußeren Kriegen begleitet wird um von den Mißständen abzulenken. Viel leiden, viele Tote, viele verfolgte Minderheiten, Andersdenkende, Andersbetende, Andersaussehnde, Anders- .....



"Die ihr eintretet, laßt alle Hoffnung fahren!"
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1253
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

Beitrag von neO » 16 Apr 2017, 21:52

E. verliert in den Hauptstädten:
(..) Allem Druck, allen Tricks und aller Repression zum Trotz, haben die Mehrheit der Wähler in den drei Metropolen Istanbul, Ankara und Izmir gegen die Verfassungsreform gestimmt. Die gesamte Küstenregion rund um das Marmarameer, entlang der Ägäis- und der Mittelmeerküste hat teils mit deutlich Abstand mit Nein gestimmt. Das bedeutet: Die gesamten produktiven Teile des Landes, die gesamte wirtschaftliche Elite, ist gegen Erdoğans Alleinherrschaft.
(..)
„Hier wird jetzt für die nächsten Jahrzehnte der Deckel zugeklappt“, meinte ein enttäuschter „Nein“-Wähler in Istanbul, während Ministerpräsident Yildirim in Ankara versuchte, den knappen Wahlausgang zu einem großen Sieg der Demokratie umzudeuten. „Die Türkei war lange eine Demokratie im Werden“, sagte ein anderer „Nein“-Unterstützer, „jetzt droht uns eine ganz gewöhnliche, brutale nahöstliche Diktatur“
http://www.taz.de/Analyse-zum-Tuerkei-R ... /!5401248/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31732
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

Beitrag von doelf » 17 Apr 2017, 09:24

Wieder mal eine Volksbefragung, wieder mal ein 50:50 Ausgang. Mir ist schleierhaft, wie das den Willen des Volkes repräsentieren soll. Von den ganzen Repressalien im konkreten Fall einmal abgesehen, zeigt ein solches Ergebnis doch nur eine Zerrissenheit, aus der man keinerlei Legitimation ableiten kann bzw. sollte. Wie beim Brexit werden grundlegende Weichenstellungen für die Zukunft eines ganzen Landes mit einer hauchdünnen Mehrheit der abgegebenen Stimmen (und das ist keinesfalls gleichzusetzen mit der Mehrheit der Wahlberechtigten) legitimiert und innere Konflikte für die nächsten Jahrzehnte zementiert. Aus einem 2/3 Ergebnis könnte man den Volkswillen ableiten, sofern die Wahlbeteiligung hoch genug ist. Alles darunter ist nicht repräsentativ.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1253
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

Beitrag von neO » 21 Apr 2017, 13:03

Nur am Beispiel Berlin:

Türkische Wähler die Erdogan wählten:
20.622 Männer und Frauen, insgesamt etwa ein Zehntel der „DeutschtürkInnen“, 0,59 Prozent der Berliner Bevölkerung.

Deutsche Wähler die bei einer anderen Wahl die AFD wählten:
240.951 Menschen, 6,85 Prozent der Berliner Bevölkerung.

Hmm...

Und der Witz:
Hätten mehr Menschen die Türkische Staatsbürgerschaft dank doppelter Staatsbürgerschaft behalten/haben dürfen, desto weniger hätten für E. gestimmt.
Denkt mal drüber nach liebe, nein, böse Populisten.

quelle
http://taz.de/DeutschtuerkInnen-beim-Re ... /!5398412/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31732
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Kolumne: Türkeis Weg zurück zur Meinungsfreiheit und Demokratie - Mögliche Schritte

Beitrag von doelf » 21 Apr 2017, 14:08

Wobei der prozentuale Anteil der Ja-Sager in Berlin vergleichsweise niedrig war.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: doelf, Majestic-12 [Bot] und 13 Gäste