HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31327
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von doelf » 30 Dez 2016, 17:03

Am Tag nach Weihnachten gab es den Desktop-PC HP 260-a105ng beim Media Markt zum Schleuderpreis von 122 Euro - inklusive Windows 10 Home 64 Bit. Mit 4 GiB RAM und einer 500 GB Festplatte scheint das System für typische Büroaufgaben gut gerüstet zu sein, zudem verspricht der Intel Celeron J3060 mit seiner TDP von 6 Watt einen sparsamen Betrieb. Das alles hatte uns neugierig gemacht und so hatten wir uns ein Exemplar gesichert.

Bild

Für den HP 260-a105ng und andere Sonderangebote hatten die Media Märkte im Land schon um 8 Uhr geöffnet. Um 7:30 Uhr erreichten wir das Geschäft und fanden rund 40 Wartende vor, deren Zahl sich in der folgenden halben Stunde auf rund 100 erhöhen sollte. Auch wenn die Situation ein wenig an die Vorstellung neuer Apple-Geräte erinnerte, war das Klientel ein anderes. Zu den üblichen Schnäppchenjägern gesellten sich weibliche Büroangestellte, Jugendliche sowie Elternteile, vornehmlich die Väter, mit ihren Sprösslingen. Als die Tore endlich öffneten, eilte die heterogene Menge flotten Schrittes aber ohne Gedrängel auf die Angebote zu.

Zum Testbericht: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Test-Update vom 17.01.2017: HP 260-a105ng im Dual-Channel-Betrieb
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

mickythebeagle

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von mickythebeagle » 31 Dez 2016, 14:11

Erst mal Danke für den Test !
Also für 122,- konnte man wirklich nichts falsch machen bei dem Kauf.
Wie der Autor selber schreibt ist das fehlen weiterer SATA-Ports evtl. das einzige was man an Minus ansehen könnte.
Für Menschen die nur ins Internet wollen , email schreiben oder mal ein Briefchen reicht der Rechner vollkommen aus.
Ebenso für die Kids als erst-Rechner vollkommen ausreichend.
Ebenso mit Kodi gibt es keine Probleme solange man der armen CPU nicht gerade Blu-Rays und 4K vor die "Nase" setzt.


Sowas wünsche ich mir öfters, einen Test von günstiger Hardware. Auf anderen Seiten sieht man ja fast nur den teuren Driss.

Einen guten Rutsch und ein frohes neues dem au-ja Team.


mfg

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31327
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von doelf » 31 Dez 2016, 15:40

Hallo mickythebeagle,

vielen Dank für deine Antwort, die guten Wünsche und auch Dir einen guten Rutsch!

Auch wenn Prozessoren im vierstelligen Preisbereich, schnelle Grafikkarten und VR-Brillen einen gewissen Reiz ausmachen, will - und kann - nicht jeder so viel Geld für Computer ausgeben. Zugleich bieten PCs deutlich mehr Möglichkeiten und mehr Freiheit als Smartphones und Tablets. Daher finde ich das Thema weiterhin sehr spannend, insbesondere auch beim Blick in den unteren Preisbereich. Und deswegen mache ich persönlich sehr gerne diese Art von Tests.

Die Hersteller stellen Testern indes lieber hochpreisige Produkte mit einer großen Marge zur Verfügung. Und solche Artikel werden gemeinhin auch stärker gelesen als die Brot-und-Butter-Ware. Daher konzentrieren sich viele Online-Magazine auf leistungsstarke Hardware. Wir werden auch in Zukunft versuchen, interessanten Produkten aus dem unteren Preisbereich einen Platz einzuräumen. Schließlich ist hier die Grenze zwischen Schnäppchen und Schrott besonders eng.

Mit freundlichen Grüßen,

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31327
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von doelf » 02 Jan 2017, 13:27

Wir haben die Messwerte für den USB 3.0-Anschluss aktualisiert - die neuen Ergebnisse sehen sehr gut aus!
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 976
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von neO » 02 Jan 2017, 20:51

Besonders ist das Gerät leicht zu modifizieren, reparieren, vielleicht sogar aufzurüsten?
(Ist der Speicher sogar noch weiter aufrüstbar und die CPU auswechselbar ?)

Kein Plastik-Fantastik nächstes Jahr schon Sondermüll, sondern etwas für länger.


Nützlich.


Nachtrag:
Werlesen kann ist klar im Vorteil
Und der Arbeitsspeicher? Es gibt zwei SODIMM-Steckplätze und nur einer ist mit einem Samsung 4 GiB DDR3L-1600 CL11 belegt. Da der Intel Celeron J3060 bis zu 8 GiB unterstützt, kann man für kleines Geld das RAM mitsamt des theoretischen Speicherdurchsatzes verdoppeln.
Hab ich den CPU-Teil auch übersehen?...

@doelf
Ist die SOC CPU-Einheit verlötet oder austauschbar ?
Hic et nunc et in aeternum:
This world is One!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31327
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von doelf » 03 Jan 2017, 09:52

Der Celeron ist verlötet (BGA1170). Ist in dieser Preisklasse aber auch kaum anders möglich.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Mmatc

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von Mmatc » 04 Jan 2017, 19:42

Kann der M.2 Steckplatz auch für M.2-SSDs statt der Wifi-Karte verwendet werden?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31327
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von doelf » 06 Jan 2017, 16:56

Mmatc hat geschrieben:Kann der M.2 Steckplatz auch für M.2-SSDs statt der Wifi-Karte verwendet werden?
HP äußert sich hierzu nicht und ich habe hier leider keine kurzen M.2-SSDs. Da es sich um einen kurzen Slot handelt, wäre der SSD-Einsatz meiner Meinung nach vergleichsweise uninteressant.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 31327
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von doelf » 06 Jan 2017, 16:57

So... nach einer Falschlieferung habe ich jetzt den passenden Speicher für Dual-Channel-Messungen. Bei den Spielen sieht's richtig gut aus...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Flo

Re: HP 260-a105ng - Wie viel Desktop-PC bekommt man für 122 Euro?

Beitrag von Flo » 11 Jan 2017, 01:25

Hi!
Ich habe mir das Gerät ebenfalls gekauft und empfinde den Rechner doch als relativ laut.
Meinen Sie es würde was bringen, den Lüfter durch einen Silent/X Lüfter zu ersetzten? Und was denken Sie wieviel Umdrehung/Min dieser haben müsste, um bei Volllast die CPU ausreichend zu kühlen, beispielsweise beim Streamen einen FullHD Films über DLNA?

Und denken Sie, man könnte die Vibration der Festplatte irgendwie minimieren, indem man diese im Festplattenkäfig mit solchen Gummiklebern umrandet, oder die Schrauben durch solche Gummi-Halterung ersetzt?

MFG
Flo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste