AMD Crimson ReLive Edition 16.12.2 behebt Probleme

Neue Software, Treiber oder BIOS-Versionen findet ihr hier
[ News about software, drivers and bios can be found here ]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32070
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AMD Crimson ReLive Edition 16.12.2 behebt Probleme

Beitrag von doelf » 11 Jan 2017, 17:28

AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 16.12.2 aktualisiert. Der neue Treiber unterstützt GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M sowie APUs der Generationen "Kaveri", "Godavari" und "Carrizo". Die Radeon Pro Software für Workstation-Karten liegt indes weiterhin in der Version 16.12.1 vom 12. Dezember 2016 vor.

Während die erste Crimson ReLive Edition neue Funktionen wie ReLive und Chill brachte, kümmert sich dieses Update ausschließlich um die Beseitigung von Fehlern. So hat AMD die Leistungsprobleme der FreeSync-Technologie, welche bei rahmenlosen Vollbild-Applikationen auftreten, weitgehend behoben. Zu diesen kommt es, wenn bestimmte Inhalte auf einem zweiten Bildschirm oder im Hintergrund laufen. Und einige Anwendungen, deren Namen AMD leider nicht nennt, leiden auch weiterhin unter diesen Einbrüchen. Chrome hatte für VP9-Inhalte nicht immer eine hybride Decodierung genutzt. Dies will AMD ebenso korrigiert haben wie sehr lange Ping-Zeiten im Zusammenspiel mit bestimmten WLAN-Adaptern sowie das Flackern von "Battlefield 1" bei Multi-GPU-Konfigurationen auf Basis der Radeon-RX-400-Serie.

Das Aufnahme- und Streaming-Tool ReLive soll sich zuverlässiger installieren und den Ton in der richtigen Geschwindigkeit abspielen. Probleme mit der Aufnahme von Bildschirmfotos auf sekundären Anzeigegeräten wurden ebenso behoben wie Fehler, welche bei "League of Legends" eine Aufzeichnung verhindern. "DOTA 2" soll nicht mehr über Task-Wechsel stolpern, wenn auf Multi-GPU-Systemen zeitgleich eine Aufnahme mit ReLive stattfindet. Zusätzliche Grafikprozessoren werden von ReLive nicht mehr am Wechsel in einen Energiesparzustand gehindert. Bei Aufnahmeproblemen empfiehlt AMD zudem, die "Frame Rate Target Control" zu deaktivieren. Die Treiberkonfiguration (Radeon Settings) soll sich zuverlässiger aufrufen lassen und es wurden Übersetzungsfehler behoben.

Andere Probleme warten noch auf eine Lösung: Beispielsweise flackern "Counter-Strike: Global Offensive" und "World of Warcraft" beim ersten Aufruf nach einem Systemstart sofern FreeSync genutzt wird. Beendet man das Spiel und startet es erneut, ist das Flackern verschwunden. Für defekte Mauszeiger (nur mit Radeon RX 480), die schwarzen Quadrate in "Titanfall 2" (nur mit GCN-Chips) oder die Abstürze von "FIFA 17" (nur mit Hybrid Graphics oder AMD PowerXpress) gibt es noch keine Workarounds.

Achtung: Auf Multi-GPU-Konfigurationen, an denen 4K/5K-Bildschirme unter Verwendung von "Multi Stream Transport" (MST) angeschlossen sind, kann es während der Treiberinstallation zu Abstürzen oder Neustarts kommen!

Download: AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 (Windows 10/8.1/7 32/64-Bit)
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste