Unreparierbar 1 - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1553
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Unreparierbar 1 - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Beitrag von neO » 06 Mär 2017, 21:10

Reparatur kostet meißt mehr als die Herstellung:

Reparatur ist vom Standpunkt der Herstelllungskosten gesehen viel zu teuer.

Die Maschine Stempelt geradezu die Geräte zusammen, besondere Metalle, hohe Nachfrage oder neue Techniken machen bei Technischen Geräten wie Smartphones, Massenprodukten, oft einen Großteil des Preises aus.
Darum gibt es die Technik von gestern auch zu einem Bruchteils des Ursprungspreises .

Die Kosten der Arbeitszeit für manuelle Reparaturen sind hier bei uns und in vielen anderen Ländern dagegen unglaublich hoch.

Noch dazu sind die Herstellungskosten auch meißt günstiger, wenn man alles mit Kleber zusammenpappt, auch wenn dann wirklich nichts mehr repariert werden kann.

Als netten Nebeneffekt verkauft der Hersteller mehr Produkte, da auch ein kleiner Defekt an einer ansonsten günstig ersetzbaren Komponente des Gerätes, bereits den Totalausfall bedeuten kann.

Da eine perversierte Form des Konsums herrrscht, die uns daran gewöhnt hat neue Sachen zu kaufen nur weil sie aktuell und neumodisch sind, alte Sachen aber als wertlos, ausgelaugt, minderwertig zu betrachten und wegzuwerfen, macht es dem konditionierten Konsumenten nichts aus, sein Geld für eine grenzenlose Ausbeutung unser Lebensgrundlagen und Arbeitskräfte hinzugeben. Es ist ja gar nicht so teuer ;)


Zu gut zum Wegwerfen:

Wenn nun aber ein Produkt jemanden wertvoll genug erscheint es doch zu reparieren oder reparieren zu lassen und man nicht wie bei Apple komplett geleimt wurde, gibt es immer noch genug Hindernisse es als Eigentümer und Besitzer selber reparieren (lassen) zu dürfen.

- Man darf z.B. oft keine Alternative (bessere, sicherere, gut funktionierende) Software auf ein Smartphone aufspielen weil das System dagegen gesperrt wurde
- Die Software des Druckers verhindert ein weiteres Benutzen des Gerätes nach einer vom Hersteller festgelegten Zeit oder mit alternativen Druckerpatronen.
- Diagnosen an PKW, warum der Wagen einen Fehler meldet, können oft nur mithilfe von spezieller Diagnose-Software ausgelesen werden.


Verschlüsselt um Reparaturen und Manipulationen zu verhindern:

In den USA geht es sogar darum, das Recht zu haben seine Gegenstände selber reparieren zu dürfen.
Das würde darin münden, dass ein Recht auf legale eigene Reparatur- und Diagnose-Software Nutzung gesetzlich verankert werden würde.

Also z.B. eine Freigabe der nur an Vertragswerkstätten lizensierten Diagnose-Software, ohne die eine Reparatur oft unmöglich ist

"Reparatur ist kein Verbrechen"
Trat ein Fehler auf, musste er jedes Mal einen vom Hersteller autorisierten Reparaturtechniker einfliegen lassen, der Zugriff auf die proprietäre Diagnosesoftware hatte. Wollte er selbst reparieren, musste mein Freund seinen eigenen Traktor hacken, was gegen das Gesetz verstößt.
https://www.heise.de/tr/artikel/Meinung ... 94669.html

Da damit richtig Geld verdient wird, wie z.B. auch mit Subventionierten Kohlekraftwerken, ist die Lobby dementsprechend stark.


to be continued...
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1553
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Unreparierbar eins - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Beitrag von neO » 07 Mär 2017, 00:23

Arbeit billiger machen und Rohstoffe teurer - das würde mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.
https://www.heise.de/tr/blog/artikel/Pr ... 19964.html

Ob das die Lösung ist?
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32452
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Unreparierbar 1 - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Beitrag von doelf » 07 Mär 2017, 14:52

Nur für die Verkäufer von Rohstoffen und die Spekulanten.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1553
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Unreparierbar 1 - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Beitrag von neO » 22 Mär 2017, 10:29

Open Source Hardware als Weg zur Automatisierten Reparatur und am Enden sortenreiner Demontage?
(Wiederbenutzbarkeit, Recycling, Cradle to Cradle )


Andrew "Bunnie" Huang ist erstmal für die Offenlegung der Ideen damit auch andere sie nutzen können.
(..)
(..) sollten Hersteller von Consumer-Produkten künftig ihre kompletten Baupläne offenlegen, damit die Kunden sie sich genau ansehen und gegebenenfalls auch modifizieren können. Das sei schon im Sinne der Reparierbarkeit ein wichtiger Schritt.
(..)
https://www.heise.de/tr/artikel/Ich-wil ... 54420.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1553
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Unreparierbar 1 - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Beitrag von neO » 18 Mai 2017, 22:33

Apple möchte nicht, dass jeder sein Gerät reparieren kann.
Auch Druckerhersteller nicht ;)

Nach Lobbyarbeit im Bundesstaat Nebraska, die im Februar bekannt wurden, engagiert sich das Unternehmen nun auch im Bundesstaat New York. Dort soll ein "Fair Repair Act" dafür sorgen, dass Elektronikfirmen generell Ersatzteile und Reparaturwerkzeuge an jeden Interessierten verkaufen muss. Zudem werden Softwaresperren verboten, die Reparaturen durch Dritte einschränken. Auch müssten Reparaturanleitungen publiziert werden.

(..)
Größter Herstellerverband gegen Recht auf Reparatur

Apple ist nicht das einzige Unternehmen, das in New York Lobbydruck gegen den "FRA" aufbaut. Auch der Mobilfunkriese Verizon, der Druckerhersteller Lexmark und die größte Herstellerorganisation, die Consumer Technology Association, wollen nicht, dass das Gesetz in Kraft tritt,(..)
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 17600.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1553
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Unreparierbar 1 - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Beitrag von neO » 06 Jun 2017, 22:45

Forderung auf Recht auf Reparatur auch in D:
Hersteller sollten laut Verbraucherschützern Ersatzteile und Reparaturanleitungen zur Verfügung stellen müssen, um geplante Obsoleszenz zu verhindern.
(..)81 Prozent der Verbraucher wollen laut der Umfrage eine verbindliche Kennzeichnung zu Lebensdauer und Reparaturfähigkeit (82 Prozent) von Elektrogeräten.(..)
Wie da wohl die Altersverteilung bei aussieht.
https://www.golem.de/news/geplante-obso ... 28227.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32452
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Unreparierbar 1 - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Beitrag von doelf » 07 Jun 2017, 13:10

Einfach 33% Strafsteuer auf nicht reparierbare Wegwerfgeräte, sonst funktioniert das nicht.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1553
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Unreparierbar 1 - Auch du "MS Surface Laptop 2017"

Beitrag von neO » 18 Jun 2017, 12:48

Das Microsoft Surface Laptop 2017 bekommt 0/10 Punkten bei der Reparierbarkeit von der Seite iFixit.

Abgesehen davon, dass innen alles verklebt und verlötet ist, kann man somit noch nicht einmal den Akku ersetzen ohne dass das Gerät zerstört wird.
(..) Beim Surface Laptop fällt das Urteil mit 0 von 10 Punkten vernichtend aus: Das Gehäuse lässt sich nämlich nicht zerstörungsfrei öffnen.

Der Grund: Die Handballenablage aus Alcantara ist festgeklebt; das darunterliegende dünne Blechkleid zur elektromagnetischen Abschirmung, das auch Tastatur und Touchpad trägt, wurde mit kleinen Schweißpunkten am Gehäuse fixiert. Letztere muss man zerstören, um (..)
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 46123.html


iFixit Microsoft_Surface_Laptop:
https://www.ifixit.com/Device/Microsoft_Surface_Laptop
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32452
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Unreparierbar 1 - Geleimt durch den Hersteller (Kolumne: Nachhaltigkeit <-> Massenproduktion)

Beitrag von doelf » 19 Jun 2017, 11:55

0 von 10? Damit ist es endlich bewiesen: Microsoft kann Apple doch toppen!
Das ist ja wie beim Jurowischen Song-Konntest :-)
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten