Kostenlose Audiobearbeitung Audacity 2.1.3 ist fertig

Neue Software, Treiber oder BIOS-Versionen findet ihr hier
[ News about software, drivers and bios can be found here ]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32768
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Kostenlose Audiobearbeitung Audacity 2.1.3 ist fertig

Beitrag von doelf » 18 Mär 2017, 12:28

Audacity ist ein leistungsstarkes Programm zur Bearbeitung von Audiodateien, welches für Windows, Mac OS X und Linux angeboten wird. Die quelloffene Software, welche die GNU General Public License (GPL) nutzt, ist seit gestern in der stabilen Version 2.1.3 verfügbar. Diese bringt vollständige Unterstützung für Windows 10 sowie eine eingeschränkte Unterstützung für macOS 10.12 (Sierra). Praktische Neuerungen gibt es beim Schrubben und den Köpfen.

Systemanforderungen
Unter Windows 10 ist der "Internal PortAudio Error" verschwunden (PortAudio wurde hierzu auf r1966 aktualisiert) und es werden alle Audiogeräte erkannt, sofern deren Treiber installiert sind und funktionieren. Wer noch Windows XP verwendet, benötigt den letzten Service Pack, um Audacity 2.1.3 starten zu können. Nutzer von mac OS 10.12 müssen mit Problemen durch den Gatekeeper, der beispielsweise Plug-ins verschwinden lässt, rechnen. Für Mac OS X 10.5 und älter muss man auf frühere Veröffentlichungen von Audacity zurückgreifen (Mac OS X 10.5/Intel: Audacity 2.1.1; Mac OS X 10.5/PPC und 10.4: Audacity 2.0.6; Mac OS X 10.0/Intel bis 10.3/Intel: Audacity 1.2.5; Mac OS X 10.0/PPC bis 10.3/PPC: Audacity 1.2.6a; Mac OS 9: Audacity 1.0.0). Auf der Prozessor-Seite benötigt Audacity 2.1.3 die Befehlssatzerweiterung SSE2, welche Intel seit 2001 und AMD seit 2003 in die CPUs integriert. Für Prozessoren, die lediglich die erste SSE-Generation beherrschen, ist Audacity 2.0.6 geeignet.

Neuerungen und Optimierungen
Im Handbuch gibt es jetzt eine Sektion über die letzten Neuerungen ("New features in this release") sowie eine detaillierte Beschreibung des Bedienfensters. Der Aufnahme- und Wiedergabekopf kann neuerdings angeheftet werden. Beim Abspielen und der Aufzeichnung wandert diese Positionsmarkierung dann nicht mehr von links nach rechts über die Tonspur, sondern bleibt fixiert in der horizontalen Mitte des Fensters, während die Tonspur gescrollt wird (siehe Bildschirmfoto unten). Dies ist eine erhebliche Arbeitserleichterung und wurde von zahlreichen Nutzern schon lange gewünscht. Direkt unter der Zeitleiste findet sich der neue Schrubregler, welchen man über das Drop-Down-Menü der Zeitleiste deaktivieren kann. Zum Schrubben klickt man einfach in den Schrubregler und zieht die Maus nach links oder rechts. Über das Menü "Ansicht", "Werkzeugleisten" lässt sich zudem die ebenfalls neue Schrub-Werbzeugleiste aktivieren.

Bild

Ebenfalls sehr praktisch ist eine Änderung in Bezug auf alle Effekte und Bearbeitungen: Bisher ließen sich diese nur anwenden, wenn die Aufnahme oder Wiedergabe des Projekts zuvor gestoppt wurde. Nun ist deren Anwendung auch möglich, wenn Aufnahme oder Wiedergabe lediglich pausieren. Es gibt einen neuen Rhythmusgenerator (Rhythm Track, siehe Bildschirmfoto unten) im Menü "Erzeugen" und der neue "Sample Data Import" erstellt PCM-Samples aus den Vorgaben einer Textdatei. Das Ändern von Tempo und Tonhöhe nutzt einen qualitativ besseren SBSMS-Algorithmus und es gibt einen neu entwickelten Verzerrungseffekt. Die "Zeitgesteuerte Aufnahme" (Timer) im Menü "Transport" wurde um einige Möglichkeiten erweitert. So kann die Aufnahme automatisch als Projekt gespeichert oder als Audiodatei exportiert werden. Wer Audacity unter Windows nutzt, kann zudem das Betriebssystem nach Abschluss der Aufnahme herunterfahren. Zudem kalkuliert das Programm bereits beim Erstellen des Timers, ob ausreichend Speicherplatz vorhanden ist.

Bild

Wiedergabe und Stopp sind von Shift+A auf die X-Taste gewandert und mit Alt+Pfeiltaste kann man durch die Textmarken springen - auch bei der Wiedergabe. Im Menü "Bearbeiten" findet sich ein neuer Eintrag zum Speichern der Cursorposition. Diese Position lässt sich im Anschluss über "Bearbeiten", "Auswählen" verwenden. Ebenfalls im Menü "Bearbeiten" wurden die Einträge "Region Save" und "Region Restore" in "Store Region" und "Retrieve Region" umbenannt. Damit Tastenkürzel nicht versehentlich als Textmarke interpretiert werden, kann man im Menü "Spuren" die Option "Tippen um eine Textmarke zu erstellen" deaktivieren. Unter den Einstellungen kann man für Aufnahmen eigene Spurnamen hinterlegen und beim Export von MP3-Dateien lassen sich diese auf einen Kanal (Mono) reduzieren.

Audacity 2.1.3 verfügt über digitale Signaturen für Windows und macOS. Eine Ausnahme hiervon bildet Windows XP, welches seitens Microsoft nicht mehr unterstützt wird. Unter macOS kann man mit dem Trackpad und der Magic Mouse horizontal scrollen, ohne dabei die Shift-Taste halten zu müssen, und beim Trackpad werden die Zoom-Gesten unterstützt. Die audacity.app wird von macOS nun direkt unter Applikationen eingefügt, bisher wurde dort ein Ordner mit der App angelegt. Unter Linux unterstützt Audacity FFmpeg/libav bis zu avformat/avcodec 57.x.x, das mit dem aktuellen FFmpeg 3.x.x kompatibel ist.

Fehlerkorrekturen
Aus dem Code der Anwendung wurden systematisch Speicherlecks entfernt, was neben der Stabilität auch die Sicherheit verbessert. Die Berechnung des verbleibenden Speicherplatzes bei Verwendung von Audio-Daten mit 24 Bit Auflösung wurde korrigiert und das Schließen der Effekt-Fenster über die rote Schaltfläche oben links lässt das Programm nicht mehr abstürzen. Unter Windows lassen ReaPlugs Audacity nicht mehr einfrieren und unter macOS und Linux wurde ein Problem, welches Nyquist-Effekte ausbremst, behoben.

Download: Audacity 2.1.3

Quelle:
http://wiki.audacityteam.org/wiki/Release_Notes_2.1.3
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1613
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Kostenlose Audiobearbeitung Audacity 2.1.3 ist fertig

Beitrag von neO » 18 Mär 2017, 13:49

Thx!

Hört sich gut an.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32768
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Kostenlose Audiobearbeitung Audacity 2.1.3 ist fertig

Beitrag von doelf » 18 Mär 2017, 16:12

Ist gut :-)
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten