Alibaba und die 1 Milliarden Nutzer - Wer war eigentlich Amazon?

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1613
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Alibaba und die 1 Milliarden Nutzer - Wer war eigentlich Amazon?

Beitrag von neO » 18 Mai 2017, 22:28

Die Alibaba Group ist weiter im Steigflug.

Ich stelle mir die Fragen:
Wie groß ist Amazon noch im Verhältnis zur Alibaba Group (mit Alibaba, Taobao, etc)?
Wann wird auch Amazon übernommen oder stehen dem handfeste Gründe entgegen?

In kurzer Recherche habe ich keine Aktuellen Vergleichsdaten finden können.


Alibaba bei heise:
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 17535.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 94535.html
..

Alibaba bei Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alibaba_Group
Alte Zahlen bei Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Taobao
https://de.wikipedia.org/wiki/Alibaba.com

https://de.wikipedia.org/wiki/Amazon.com

Artikel 2014:
(..)
Zwar bieten auch Amazon und eBay seit mehreren Jahren vergleichbare Dienste an, zusätzlich zu ihrem ursprünglichen Angebot. Doch in China hatten sie gegen Taobao keine Chance, denn dessen Gründer hat seine Landsleute besser verstanden und zwei ihrer zentralen Eigenheiten besonders berücksichtigt: ihre Sparsamkeit und ihr weitverbreitetes Misstrauen gegenüber fremden Menschen.

Während beispielsweise eBay einen Teil des Verkaufspreises als Provision behält, ist der Handel bei Taobao kostenfrei. Geld wird mit Onlinewerbung und Dienstleistungen wie dem Design von Internetauftritten für Unternehmen verdient. Außerdem zahlen Verkäufer etwas, wenn sie ganz oben auf der Angebotsliste für ein Produkt erscheinen wollen.

Dem Misstrauen vieler Verbraucher kam Taobao entgegen, indem es ein eigenes Zahlungssystem namens Alipay entwickelte, das auf einem Treuhandkonto beruht(..)
http://www.zeit.de/2014/14/onlinehaendl ... aba-boerse
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1613
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Alibaba und die 25,2 Milliarden $ an einem Tag

Beitrag von neO » 13 Nov 2017, 01:15

Von den USA gibt es die Online "Kaufrausch"-Tage Blackfriday und Cybermonday,
in China gibt es den "Singles-Day".

An diesem 11.11.2017 konnte Alibaba doppelt soviel geld Umsetzen (25,2 Milliarden $), wie die USA an den zwei Tagen Blackfriday und Cybermonday.
Dank geringer Margen, günstigen Arbeitskräften und Steuervorteile bei in China gefertigten Bauteilen / Produkten, etc. erobert Chinas weltweiter Versandhandel weiter die Welt.
[..] In comparison, US sales between Thanksgiving until Cyber Monday accounted for $12.8 billion in 2016.
https://www.theverge.com/2017/11/11/166 ... ber-monday
https://de.wikipedia.org/wiki/Billion Billion USA = Milliarden EU

Ein per Air Mail verschicktes Packet erreicht im günstigsten Fall "ohne weitere Versandkosten" Deutschland innerhalb von 10-14 Tagen im Normalfall innerhalb von 30 Tagen. ( Aliexpress mit eigener Webseite )

Eine Option für Leute die ein Produkt von Amazon nicht morgen brauchen, sondern auch den Umstand des schwierigen Rückversandes der dieses fast unmöglich macht nicht scheuen, meißt bekommt man das Geld einfach zurückerstattet.
Produziert werden die meißten Produkte die Weltweit gekauft werden können zum Größtenteil sowieso in Asien.
Zu beachten ist hierzulande, dass noch Steuer (>22/26Eu) und Zoll (>150Eu) fällig werden kann.
http://www.import-shopping.de/zoll-und- ... stellungen

Wie und wo sich die Löhne hier und dort dadurch angleichen müßten ist zu erahnen.
Was der bedrohte Handel und der bedrohte US/EU Versandhandel dazu meint, auch.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Antworten