DRAM: Preise starten neuen Höhenflug

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32452
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

DRAM: Preise starten neuen Höhenflug

Beitrag von doelf » 07 Okt 2017, 13:38

August und September hatten Hoffnung auf ein Ende des Preisanstiegs gemacht, doch der Oktober hat am Spot-Markt in Taiwan mit einem drastischen Kurssprung begonnen. Für DDR4-Chips muss man gut zwanzig Prozent mehr zahlen als noch vor einem Monat, dagegen fällt der Kurssprung bei den DDR3-Chips vergleichsweise moderat aus.

Bild

Für den Speichertyp DDR4-2133 8Gb 1Gx8 musste man heute im Schnitt 8,837 US-Dollar auf den Tisch legen, das sind happige 20,33 Prozent mehr als Anfang September. Im Vergleich zum Januar 2017 beläuft sich der Aufschlag auf 54,28 Prozent und seit Oktober 2016 hat sich der Kurs dieser Chips sogar mehr als verdoppelt (+104,32%).

Die halbe Speicherkapazität, also DDR4-2133 4Gb 512Mx8, kostet momentan 4,525 US-Dollar. Binnen Monatsfrist ist diese Variante sogar um 24,14 Prozent teurer geworden. Der Vergleich mit Januar 2017 offenbart einen Preisanstieg um 59,78 Prozent und wenn wir Oktober 2016 als Ausgangspunkt nehmen, sind es sogar 108,81 Prozent.

Für die gleiche Größe, aber in Form von DDR3-1600 4Gb 512Mx8, werden aktuell 3,432 US-Dollar gezahlt. Seit Anfang September ist dieser Kurs lediglich um 6,75 Prozent gestiegen. Mit 22,88 Prozent fällt hier auch der Preisanstieg seit Jahresbeginn am niedrigsten aus, gleiches gilt für die Teuerungsrate seit Oktober 2016, welche sich auf 65,32 Prozent beläuft.

Bleibt noch die Frage nach dem Wechselkurs, denn Arbeitsspeicher wird in US-Dollar gehandelt: Gestern war ein Euro zum Handelsschluss 1,1731 US-Dollar wert und notierte damit um 1,09 Prozent niedriger als Anfang September. Seit Jahresbeginn ist der Euro im Vergleich zum US-Dollar um 11,50 Prozent gestiegen.

Bezüglich der genannten Preise bitten wir zu beachten, dass hier von einzelnen Chips und keinesfalls von bestückten Modulen die Rede ist. Da diese Chips zunächst verarbeitet und danach verschifft werden, vergehen normalerweise einige Wochen, bevor sich Preisänderungen auch hierzulande bemerkbar machen.

Quelle:
http://dramexchange.com/
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 765
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: DRAM: Preise starten neuen Höhenflug

Beitrag von Mausolos » 07 Okt 2017, 14:55

Nicht nur DRAM ­— auch Flash-Speicher (für SSDs u.ä.) ist auf dem Höhenflug.
Linux :)

Antworten