Achillesferse Stromversorgung: Blackout

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 1791
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Achillesferse Stromversorgung: Blackout

Beitrag von neO » 10 Feb 2018, 09:12

[..]
Man könnte die Sicherheit der Stromversorgung auch durch den Ausbau einer dezentralen Stromversorgung und den Einsatz sogenannter zellulärer Netze, die auch unter dem Namen Microgrids bekannt sind, verbessern. Hierbei lassen sich die Auswirkungen eines Stromausfalls begrenzen und die einzelnen Versorgungsnetze unabhängig von einander in Betrieb halten oder nach einem Stromausfall zügig wieder in Betrieb nehmen.
[..]
https://www.heise.de/tp/features/Vernet ... 60171.html

Was tun bei Stromausfall? ;)
von 2011 aktualisiert 2016

Na dann ruf doch einfach an oder schick eine SMS oder was per Whatsapp... und kann dein Handy Radio?
Und wo lädst du es dann, oder hast du einen Weltenempfänger oder ein Dynamoladegerät?
Informationstechnik und Telekommunikation
[..]
Bei der Festnetztelefonie fallen sofort das (digitale) Endgerät und der Teilnehmeranschluss aus, danach die Ortsvermittlungsstellen. Bei den Mobilfunknetzen sind die Basisstationen, die die Einwahl in die Netze ermöglichen, bedingt durch das erhöhte Gesprächsaufkommen binnen weniger Minuten überlastet oder fallen wegen nur kurzfristig funktionierender Notstromversorgung ganz aus.
[..]

Und weg kommst du auch nicht, weil dein Tank bald leer ist und die Tanke keinen Strom hat.
Durch den Ausfall der meisten Tankstellen bleiben zunehmend Fahrzeuge liegen. Der stromversorgte Schienenverkehr kommt abrupt zum Stillstand. Viele Menschen sind in U-Bahnen und Zügen der Bahn eingeschlossen. Leitstellen, Stellwerke und Sicherungstechnik sind in ihren Funktionen drastisch eingeschränkt.
[..]

Genug Herzpillen auf Vorrat da?
Arzneimittel werden im Verlauf der ersten Woche zunehmend knapper, da die Produktion und der Vertrieb pharmazeutischer Produkte im vom Stromausfall betroffenen Gebiet nicht mehr möglich sind und die Bestände der Krankenhäuser und noch geöffneten Apotheken zunehmend lückenhaft werden. Insbesondere verderbliche Arzneimittel sind, wenn überhaupt, nur noch in Krankenhäusern zu beziehen. Dramatisch wirken sich Engpässe bei Insulin, Blutkonserven und Dialysierflüssigkeiten aus.
[..]

Und besser nicht ins Krankenhaus müssen...
Spätestens am Ende der ersten Woche wäre eine Katastrophe zu erwarten, d. h. die gesundheitliche Schädigung bzw. der Tod sehr vieler Menschen sowie eine mit lokal bzw. regional verfügbaren Mitteln und personellen Kapazitäten nicht mehr zu bewältigende Problemlage. Ohne weitere Zuführung von medizinischen Gütern, Infrastrukturen und Fachpersonal von außen ist die medizinisch-pharmazeutische Versorgung nicht mehr möglich.
[..]

Eine nette Umschreibung für die Herrschafft der Chaosgöttin Eris:
Bricht die Stromversorgung zusammen, sind alltägliche Handlungen infrage gestellt und gewohnte Kommunikationswege größtenteils unbrauchbar. Die damit verbundenen Gefährdungen und Ungewissheiten verunsichern die Bürger und erschüttern ihre Überzeugung von der Kontrollierbarkeit ihrer Lebensbedingungen. Stockt die Versorgung, fehlen Informationen und beginnt die öffentliche Ordnung zusammenzubrechen, entstehen Ohnmachtsgefühle und Stress.
[..]
Achso, und Wasser zum kacken und spülen oder gar zum trinken...
hast du gleich nicht mehr oder spätestens dann wenn der Hochbehälter leergelaufen ist...

http://www.tab-beim-bundestag.de/de/unt ... /u137.html




Und die dicke Broschüre von 2011
"Was bei einem Blackout geschieht -
Folgen eines langandauernden und großräumigen Stromausfalls"

https://www.tab-beim-bundestag.de/de/pd ... 11-141.pdf
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8356
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Achillesferse Stromversorgung: Blackout

Beitrag von The Grinch » 13 Feb 2018, 07:23

Aber bei einem Blackout kann man endlich gefahrlos in die Steckdose greifen!

:mrgreen:

Antworten