Facebook: Fehler verursacht öffentliche Beiträge

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33805
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Facebook: Fehler verursacht öffentliche Beiträge

Beitrag von doelf » 08 Jun 2018, 08:51

Facebook kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen: Erst wurde das wahre Ausmaß des Datenabgriffs durch Cambridge Analytica nur tröpfchenweise kommuniziert, dann leistete sich Mark Zuckerberg einen sehr schwachen Auftritt vor EU-Politikern, dann wurde eine umfangreiche Datenweitergabe an Gerätehersteller (darunter auch chinesische Firmen) aufgedeckt und zuletzt stellte der EuGH eine Mitverantwortung der Betreiber von Facebook-Seiten beim Datenschutz fest. Und jetzt musste Facebook eine weitere Datenpanne beichten.

Wie Erin Egan, der bei Facebook für den Datenschutz verantwortlich ist, über den firmeneigenen Blog mitteilt, hatte sich aufgrund eines Fehlers die Voreinstellung für die Veröffentlichung von Beiträgen (Posts) geändert. Standardmäßig wurde den Nutzern vorgeschlagen, ihre Posts für alle sichtbar zu machen, statt die Beiträge auf Zielgruppen zu beschränken. Wer diese ungewollte und somit im Vorfeld auch nicht kommunizierte Änderung nicht bemerkte, hat möglicherweise private Inhalte der ganzen Welt zugänglich gemacht. Das Problem trat erstmals am 18. Mai 2018 auf und wurde am 27. Mai 2018 behoben. Facebook will alle Benutzer, die in diesem Zeitraum öffentliche Beiträge eingestellt haben, auf das Problem hinweisen, damit diese die erteilten Freigaben noch einmal kontrollieren.

Tatsächlich handelt es sich um eine vergleichsweise kleine Panne, deren Auswirkungen verantwortungsvolle Benutzer durch die Kontrolle der Zielgruppe vollständig verhindern konnten. Doch in der Realität bedienen viele Nutzer Facebook im Blindflug oder wissen gar nicht, was sie eigentlich tun. Hinzu kommt, dass Facebook dazu neigt, die Bedienung seiner Plattform so einfach wie möglich zu gestalten. Auch die Auswahl der Zielgruppe erfolgt durch einen bequemen Automatismus, den man schnell nicht weiter beachtet. Wenn man auf Facebook nur Beiträge für die eigenen Freunde einstellt, wurde auch immer diese Zielgruppe vorgeschlagen. Es ist daher verständlich, dass so mancher die Änderung auf "Öffentlich" nicht bemerkt hat, doch vielleicht sollte das uns allen eine Lehre sein, in Zukunft lieber zweimal hinzusehen.

Facebook geht davon aus, dass rund 14 Millionen Nutzer betroffen sind. Das sind gerade einmal 0,63 Prozent der 2,20 Milliarden Mitglieder, die Facebook im März 2018 aktiv genutzt hatten. Andererseits haben Länder wie Belgien, Österreich, Portugal, Schweden oder die Schweiz weit weniger als 14 Millionen Einwohner. Sollte in einem dieser Länder eine Datenpanne alle Einwohner betreffen, wäre dies ein riesiger Skandal. Doch bei Facebook haben wir es inzwischen mit derart unvorstellbaren Dimensionen zu tun, dass 14 Millionen wie ein Fliegenschiss wirken. Und das hinterlässt kein gutes Gefühl, denn die Zukunft wird mit Sicherheit deutlich schlimmere Datenpannen mit weit mehr Betroffenen bringen.

Quelle:
https://newsroom.fb.com/news/2018/06/au ... tor-error/
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten