IBM schrumpft wieder auf breiter Front

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34530
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

IBM schrumpft wieder auf breiter Front

Beitrag von doelf » 17 Apr 2019, 12:02

IBMs Start ins Geschäftsjahr 2019 ist mäßig verlaufen, denn Umsatz und Gewinn liegen unter den Vorgaben des ersten Vierteljahres von 2018. Dass die Umsätze mit der Cloud und Cloud-Computing-Diensten ("as a Service") um jeweils zehn Prozent gestiegen sind, konnte hieran nichts ändern.

Big Blues Umsatz ist im Jahresvergleich um 4,67 Prozent auf 18,182 Milliarden US-Dollar zurückgegangen. Insbesondere der umsatzstärkste Geschäftsbereich "Global Technology Services" (6,875 Milliarden US-Dollar; -7,36%) und das Hardware-Geschäft "Systems" (1,328 Milliarden US-Dollar; -11,47%) haben das Ergebnis heruntergezogen. Bei der zweitgrößten Sparte "Cloud & Cognitive Software" (5,037 Milliarden US-Dollar; -1,54%) fällt der Einbruch wesentlich geringer aus, was den eingangs genannten strategischen Schwerpunkten zu verdanken ist, und "Global Business Services" (4,119 Milliarden US-Dollar; +0,10%) liegt sogar leicht im Plus.

Beim Gewinn vor Steuern dominierte der Bereich "Cloud & Cognitive Software" mit 1,767 Milliarden US-Dollar. Mit lediglich 315 Millionen bzw. 275 Millionen US-Dollar folgen die Geschäftsfelder "Global Business Services" und "Global Technology Services" weit abgeschlagen auf den Plätzen 2 und 3. Die Hardware-Sparte hat IBM dann am Ende mit einem Verlust in Höhe von 202 Millionen US-Dollar runtergerissen, denn insgesamt ist der Nettogewinn (GAAP) um 5,24 Prozent auf 1,591 Milliarden US-Dollar abgerutscht. Der Gewinn je Aktie ist nur um 1,66 Prozent auf 1,78 US-Dollar geschrumpft, da IBM die Zahl seiner ausgegebenen Anteilsscheine im Verlauf der letzten zwölf Monate um rund 3,4 Prozent reduziert hatte.

Der Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2019 zeigt sich derweil unverändert: Wie schon im Januar erwartet IBM auch diesmal 12,45 US-Dollar Gewinn je Aktie (GAAP, verwässert) bzw. 13,90 US-Dollar operativ (non-GAAP). Dennoch zeigten sich die Anleger wenig begeistert: Nachbörslich rutsche IBMs Aktie an der Technologiebörse Nasdaq um 2,51 Prozent auf 141,50 US-Dollar ab und inzwischen ist das Papier nur noch 140,10 US-Dollar (-3,47%) wert.

Quelle:
https://www.ibm.com/investor/att/pdf/IB ... elease.pdf
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten