Biostar TForce 965PT (Intel P965) im Test

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Biostar TForce 965PT (Intel P965) im Test

Beitrag von doelf » 24 Jan 2007, 11:01

Unsere Testreihe aktueller Hauptplatinen für Intels Sockel LGA775 und die Core 2 Duo und Core 2 Quad Prozessoren startete letzte Woche mit dem ASUS P5B-E Plus. Heute folgt mit dem Biostar TForce 965PT ein zweites Mainboard auf Basis von Intels P965 Chipsatz, das für rund 100 Euro eine preislich deutlich günstigere Alternative darstellt.

Bild

Biostar spart beim TForce 965PT ein wenig an der Ausstattung, bietet mit 8+2-Kanal High-Definition Audio, Gigabit-LAN, zehn USB 2.0 Ports, vier Serial-ATA 3,0 Gb/s Anschlüssen und einem ATA133-Kanal für zwei Parallel-ATA Geräte dennoch alles, was wir (und Windows Vista) von einem modernen Motherboard erwarten. Zudem hat Biostar die Platine auf Übertakter abgestimmt und einen zweiten Einschalter sowie Resettaster gleich auf dem PCB untergebracht.

Zum Testbericht des Biostar TForce 965PT mit Intel P965 Chipsatz:
https://www.au-ja.de/review-775mainboards07b-1.phtml

Erkek

Beitrag von Erkek » 25 Jan 2007, 16:12

Hmm, garnicht auf der Hauptseite erwähnt, rechts bei den Testberichten?

Nettes Board, dass ich auch beinahe kaufen würde, aber das Gb-Ethernet nur über PCI ist ein K.O.-Kriterium. :?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 25 Jan 2007, 17:12

Der Eintrag in die Seitenleiste kommt im Laufe des Tages. Ich editiere gerade ein paar Scripte...

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Biostar TForce 965PT (Intel P965) im Test

Beitrag von doelf » 26 Jan 2008, 15:25

USB-Problem mit Windows XP 64-Bit:

Folgendes Problem mit den Intel Chipsatztreibern 8.3.1.1009 kann ich bestätigen:
- Nach der Installation von Windows XP 64-Bit spielt man das Intel INF Update Utility 8.3.1.1009 auf, startet den PC neu und die USB-Geräte funktionieren nicht mehr.
- Im Gerätemanager werden die USB-Controller mit einer gelben Warnung markiert (Treiber nicht geladen).

Lösung:
- PS/2 Maus und Tastatur anschließen, dann im Gerätemanager alle USB-Controller deinstallieren
- Intel INF Update Utility 8.3.1.1009 nochmals aufspielen
- Neu starten

Danach sollten die USB-Geräte wieder funktionieren.

Gruß

Michael

Antworten