Der Kronen-Virus als Politikum - SARS-CoV-2

Das wollte ich schon immer einmal loswerden...
[whatever you always wanted to tell the world...]
Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 3534
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Der Kronen-Virus als Politikum - SARS-CoV-2

Beitrag von neO »

Jugendcamp in den USA nach 7 Tagen geschlossen, 260 der 600 Anwesenden positiv getestet, es wurden nur 344 getestet.
2 Tage nach Beginn wurde der erste Fall gefunden.
Es gab keine Maskenpflicht in geschlossene Räumen und es soll laut gesungen und gejubelt worden sein.
https://www.tagesspiegel.de/politik/bed ... 57504.html


Was bedeutet das für die Politik und den Umgang mit den Schulen?

Eigentlich, dass es sehr strikte, einzuhaltende Maßnahmen geben sollte.
Ohne Schutz gegen Aerosole, oder gar Spucketröpfchen könnte es selbst bei Abstand oder regelmäßigen Testen der laut sprechenden Lehrer totzdem kritisch werden.
Dann wären die Schulen und Kitas bald wieder zu.

Ohne Abstand, sollte jeder durch geeignete Schutzbarrieren vor Tröpfchen geschützt werden und die Aerosole geradezu "abgepumpt" werden.
Ein ständiger Luftaustausch wäre nötig oder gar eine ausreichende Filteranlage falls die Luft im Winter umgewälzt werden muß.

Zeit für Maßnahmen und Technik.

Eine schlechte Zeit abzuwarten.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Antworten