Disney+ startet mit reduzierter Bildqualität

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35565
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Disney+ startet mit reduzierter Bildqualität

Beitrag von doelf »

Am morgigen Dienstag startet das Streaming-Angebot Disney+ in Europa. In ganz Europa? Nein, in Gallien (Frankreich) belastet die Ausgangssperre das Internet so stark, dass die französische Regierung den Anbieter um einen Aufschub gebeten hat. Damit bleiben Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, Österreich, die Schweiz und Spanien, wobei auch die Schweiz in der vergangenen Woche immer wieder mit Netzausfällen zu kämpfen hatte.

Der Schweizer Bundesrat hatte die Bürger dazu aufgerufen, das Internet maßvoll zu nutzen und sogar über die Sperrung nicht notwendiger Internetdienste nachgedacht. Und dabei dürften die Eidgenossen insbesondere das Streaming im Auge gehabt haben. Dennoch können die Schweizer Disney+ ab morgen sehen, während sich die Franzosen noch bis zum 7. April 2020 gedulden müssen. In den übrigen EU-Ländern wird es Disney+ zunächst nur mit reduzierter Bildqualität geben. Damit folgt Disney einem Aufruf des EU-Kommisars Thierry Breton, den in der vergangenen Woche bereits Amazon, Apple, Netflix und YouTube umgesetzt hatten.

Bis einschließlich heute kann man Disney+ in Deutschland und Österreich zum Kampfpreis von 59,99 Euro pro Jahr abonnieren. Danach werden 69,99 Euro pr Jahr bzw. 6,99 Euro pro Monat fällig. Alle genannte Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer. Zu diesem Preis gibt es bei Disney+ ein Familienkonto für bis zu sieben Profile sowie - abseits der aktuellen Krisenlage - die bestmögliche Auflösung. Bereits das Basis-Netflix für ein Gerät mit Standardauflösung (SD) kostet einen Euro mehr. Viele Kunden werden Disney+ als zweiten oder dritten Streaming-Dienst ausprobieren und am Ende möglicherweise einen anderen Anbieter aussortieren.

Disney selbst ist eine weltbekannte Marke im Bereich der Familienunterhaltung, doch mit Pixar, Marvel und Star Wars hat man drei weitere Trümpfe im Ärmel. Deren Produktionen waren bisher bei Konkurrenten wie Netflix zu sehen, doch diese Lizenzen laufen nach und nach aus, was die Fans in Richtung Disney+ locken wird. Dabei helfen auch exklusive Neuheiten wie "Star Wars: The Mandalorian", eine Art Weltraum-Western im Star-Wars-Universum oder die Serienadaption von "High School Musical". Ebenfalls am Start: Die Dokumentationsserie "The World According to Jeff Goldblum" sowie aufwändige Dokumentationen von National Geographic.

Zum Abschluss noch ein Hinweis: Bei dieser Meldung handelt es sich nicht um Werbung. Niemand hat für diesen Beitrag bezahlt und wir haben einen ganz normalen Link ohne Skripte oder Tracker gesetzt. Wer das gut findet, kann uns über PayPal unterstützen. Herzlichen Dank!

Quelle:
https://preview.disneyplus.com/de
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1144
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Disney+ startet mit reduzierter Bildqualität

Beitrag von Mausolos »

Ich habe hier in Süddeutschland seit neuestem immer wieder Netzstörungen, bei der dann Webseiten eben nicht reagieren. Und auch der DLF- Livestream (Deutschlandfunk) setzt daher ab und zu mal kurz aus.
Der DLF wird nicht mehr ins Kabelnetz eingespeist und per UKW ist das Signal hier zu schwach. Es bleibt also nur das Internetradio (128 Kibit/s).
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35565
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Disney+ startet mit reduzierter Bildqualität

Beitrag von doelf »

Im Hausarrest bei 2 Mbit/s kann ich leider nicht unterscheiden, ob die Webseiten oder mein Anschluss bremsen :?
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5252
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Disney+ startet mit reduzierter Bildqualität

Beitrag von Loner »

doelf hat geschrieben:
23 Mär 2020, 17:18
Im Hausarrest bei 2 Mbit/s kann ich leider nicht unterscheiden, ob die Webseiten oder mein Anschluss bremsen :?
Das ist echt hart, nur 2 MBit
sapere aude!

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1144
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Disney+ startet mit reduzierter Bildqualität

Beitrag von Mausolos »

Ich bekomme auf bestimmten Webseiten immer wieder mal Fehlermeldungen:

      Error 502 — Bad Gateway
Cloudflare Working      Host Error
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35565
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Disney+ startet mit reduzierter Bildqualität

Beitrag von doelf »

Seit Mai/Juni 2018 hätten es 1.000 MBit/s sein sollen (in beide Richtungen), doch der Glasfaserausbau stockt.

Als ich vor fünf Jahren in die Eifel gezogen bin, wollte die Telekom binnen vier Wochen VDSL50 schalten. Ist immer noch 2 Mbit/s. Upload ist übrigens nur 0,6 Mbit/s!

Backups meiner Webseite dauern jetzt Stunden. Einige Kundenprojekte kann ich gar nicht pflegen, da dauert der Upload länger als die Phase zwischen den Zwangstrennungen. Gut, lässt sich stückeln, ist aber kein Zustand.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35565
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Disney+ startet mit reduzierter Bildqualität

Beitrag von doelf »

Mausolos hat geschrieben:
25 Mär 2020, 10:27
Ich bekomme auf bestimmten Webseiten immer wieder mal Fehlermeldungen:

      Error 502 — Bad Gateway
Cloudflare Working      Host Error
Erklärung: Cloudflare als DDoS-Schutz ist da, aber die davon geschützte Webseite ist offline oder überlastet.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten