Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35987
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von doelf »

Das Pine64 PinePhone wurde gestern zugestellt. Es ist die UBPorts Edition mit CE-zertifizierter Hardware und mehrsprachiger Anleitung. Da ich noch eine SIM-Karte und eine microSD-Karte für den Test brauchte, habe ich das Smartphone erst heute in Betrieb genommen. Die Fotos reiche ich nach.

Als Betriebssystem ist Ubuntu Touch vorinstalliert, welches zu Anfang eine Einführung in seine Bedienung gibt: Von oben runter wischen für Statusmeldungen, von links reinwischen für die Apps, von rechts reinwischen für den Taskmanager. Kann man sich schnell dran gewöhnen.

Die Nutzung von Daten im Mobilfunknetz ist standardmäßig aktiviert, was ich nicht so clever finde. Schließlich ist die Software noch nicht fertig und diese Telefone werden derzeit für Testzwecke und die Entwicklung genutzt. Die Anmeldung im WiFi funktionierte wie gewohnt. Danach wurde ein Update auf Ubuntu 16.04 vom 18.06.2020 angeboten und auch einige Apps aktualisiert. Ein Neustart war erforderlich.

Mein erster Eindruck: Pine64 sagt, die Ubuntu-Installation sei derzeit noch Beta. UBPorts bezeichnet sie als experimentell. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Für den täglichen Einsatz ist das Telefon jedenfalls noch nicht geeignet. Hier eine Liste der aktuellen Baustellen:
  • Energiemanagement: Ist in der "stabilen" Ausgabe noch nicht integriert, man kann den sinkenden Ladestand beobachten. Selbst im Leerlauf sind vermutlich nur um die 3 Stunden realistisch. Aktuelle Entwickler-Builds sollen um die 14 Stunden erreichen.
  • WiFi: Wenn man das gewählte WLAN verlässt, werden zuweilen keine Netze mehr angezeigt und man muss neu starten.
  • Mobilfunk: Ich verwendet zum Test eine Karte von Fonic. Das O2-Netz wird zwar erkannt, aber als Ƨ39\🗌 angezeigt.
  • GPS: Die Positionsbestimmung scheint nur sporadisch zu funktionieren.
  • Kamera: Die Hauptkamera wäre funktionstüchtig, doch die Kamera-App erkennt sie nicht. Die Selfie-Kamera ist gar nicht ansprechbar.
  • Bildschirm: In einigen Apps, beispielsweise bei den Einstellungen, flackert der Bildschirm. Ob die automatische oder manuelle Helligkeitsregelung aktiviert ist, hat hierauf keinen Einfluss.
  • SD-Karte: Die microSD-Karte von SanDisk (200 GB) wurde zunächst zwar erkannt, ließ sich aber nicht formatieren. Nach einem Neustart funktionierte das Formatieren dann problemlos.
  • Das Telefon zeigt Datum und Uhrzeit korrekt an, doch das heute aufgespielte System-Update wurde angeblich am 1.1.70 installiert.
So, das waren genug Fehler für die ersten Gehversuche. Mehr vom Pine64 PinePhone folgt in Kürze...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 3427
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von neO »

Spannend, hoffentlich holen sich das noch ganz viele, damit da viel Feedback und Verbesserung reingehen...


Mich juckts in den Fingern, aber die Vernunft sagt "noch kein neues Spielzeug"...

Die alten laufen noch zu gut.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35987
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von doelf »

Da etliche Telefone jetzt in der Community angekommen sind, hoffe ich sehr auf eine zügige Entwicklung. Allerdings fehlen noch einige Treiber im Kernel bzw. sind gar nicht erhältlich. Die Liste der Baustellen wird immer länger:
  • Energiemanagement: Ausgeschaltetes Telefon über Nacht aufgeladen, Kabel bei 100% Ladestand abgezogen und wieder ausgeschaltet. Einen Tag nicht genutzt. Jetzt ist der Akku unter 40 Prozent gefallen. Am USB-Anschluss des PCs entleert sich der Akku schneller als geladen wird.
  • SD-Karte: Apps haben offenbar keinen Zugriff auf die SD-Karte. Der Datenaustausch über USB scheint auch noch zu fehlen - der PC sieht das Telefon nicht.
  • Kalender: Das Icon des Kalenders zeigt immer den 28. und scheint sich nicht zu ändern. Der Kalender selbst erkennt das Datum.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35987
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von doelf »

Marius Gripsgard hatte am 12. Juni 2020 eine Möglichkeit gefunden, das Aufwachen des Pine Phone bei eingehenden Anrufen und SMS mit der Stromsparfunktion Crust zu kombinieren: https://twitter.com/Mariogrip/status/12 ... 6349140994
Damit hält die Batterie bis zu 14 Stunden durch. Weitere 10 Stunden sollen möglich sein, wenn man zukünftig auch das Modem in einen tieferen Ruhezustand versetzen kann. In den täglichen Entwickler-Builds von UBPorts ist diese Änderung bereits enthalten.

Eine Stable-Version mit Crust sollte als Day-One-Edition zeitgleich mit dem Versand der UBPorts-Edition des Telefons zur Verfügung stehen, doch obwohl die Hardware wegen Corona erst verspätet ausgeliefert wurde, hängt die Software noch ein paar zusätzliche Wochen hinterher.

Das Umschalten der Entwicklungsschienen zwischen Stabil, Release Candidate und Developer lässt sich recht einfach in den Einstellungen tätigen. Gelegentlich tauchen die einzelnen Schienen hier gleich mehrfach auf. Falls dies geschieht, einfach zurück und erneut aufrufen.

Leider kann ich noch nichts zum Status der Developer-Builds sagen, da der Akku mal wieder leer ist. Obwohl das Telefon seit heute morgen am USB-Kabel hing :-(
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 591
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von Klingon »

Ehrlich gesagt klingt das noch... SEHR alpha - war es Deine Absicht, diese Entwicklung quasi live mitzubekommen, oder hast Du Dir in diesem Stadium mehr versprochen? Ich meine, für irgendeinen echten praktischen Einsatz wirst Du das Gerät momentan ja nicht verwenden, oder? Und wer will schon ein kilometerlanges USB-Kabel hinter sich her ziehen.. ;-)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35987
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von doelf »

@ Klingon:
Aufgrund der Aussage, dass Ubuntu auf diesem Telefon im Beta-Status sei, hatte ich deutlich mehr erwartet. Aber meine Definition von grundlegenden Funktionen ist offenbar eine andere als die der Community. Ich wollte hier früh am Ball sein und bin ja fit was die Fehlersuche betrifft. In dieser Hinsicht wollte ich bei der Entwicklung helfen, als Kernel-Programmierer werde ich mich aber nicht versuchen.

Zickiges Bluetooth, kein Zugriff auf die Selfie-Kamera und Bugs im UI, damit hatte ich gerechnet. Aber ein komplett fehlendes Powermanagement? Da hatte ich mehr erwartet. Denn ohne Powermanagement ist das Telefon nicht zu gebrauchen. Kabellos ist der Akku in 2-3 Stunden leer und selbst das abgeschaltete Telefon entlädt sich binnen 24 Stunden komplett. Hier hilft nur: Batterie herausnehmen!

An der USB-Buchse des Desktop-PC hatte sich das PinePhone gestern komplett entladen. Mit drei unterschiedlichen Ladeadaptern (1A, 1,5A und 2A) konnte ich das Telefon dann nicht mehr aufladen. Es ist auch nicht hilfreich, dass das PinePhone startet, sobald man ein Ladekabel einsteckt. Denn dabei wird so viel Strom gezogen, dass die Adapter nicht mehr mitkommen und sich das Telefon wieder abschaltet. Das Problem: Wenn dies geschieht, lädt das PinePhone nicht weiter. Ob die Adapter oder das mitgelieferte Kabel die Engstelle sind, habe ich noch nicht geprüft. Stattdessen habe ich das Netzteil des Raspberry Pi (3A) angeschlossen und damit startet das PinePhone dann wieder.

Wenn der Akku voll ist, schaue ich mal, was die Release Candidates (falls vorhanden) und die Developer Images so können...

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35987
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von doelf »

Stable: Ubuntu touch 3 (derzeit aufgrund des fehlenden Energiemanagements zu nichts zu gebrauchen)
Release Candidate: Ubuntu touch 4 (wird gerade installiert und dann angetestet)
Developer: noch nicht nachgesehen
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35987
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von doelf »

Ubuntu touch 4 (RC) ist jetzt installiert. Das funktionierte soweit problemlos. Mehr hierzu in Kürze...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35987
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von doelf »

Ubuntu touch 4 (RC): 23:10 Uhr und der Akkustand ist immer noch über 70%. Nach acht Stunden - das ist ein Fortschritt!
Allerdings gibt es ein neues Problem: Der Akkustand wird nur beim Neustart aktualisiert. Dazwischen tappt man im Dunklen.
Die Kamera-App findet nach wie vor keine Kamera, O2 wird weiter als Ƨ39\🗌 gemeldet, der Bildschirm flackert noch.
Wunder darf man nicht erwarten, aber so kann man wenigstens ohne Kabel testen...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35987
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch: Pine64 PinePhone UBPorts Edition

Beitrag von doelf »

11:14 Uhr: Über Nacht hatte ich das Telefon ausgeschaltet, jetzt sind noch 70% auf dem Ladebalken. Also 2-3 Prozent Verlust binnen 12 Stunden, das wäre richtig gut!
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten