BREITBAND IM JAHR 2020

Das wollte ich schon immer einmal loswerden...
[whatever you always wanted to tell the world...]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36100
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

BREITBAND IM JAHR 2020

Beitrag von doelf »

FESTNETZ:
38 Monate nach der Buchung meines Glasfaseranschlusses surfe ich weiterhin auf Klingeldraht mit 2-6 MBit/s im Download und 0,5 bis 0,8 MBit/s im Upload.

MOBILNETZ:
Das stabile 3G-Netz von O2 wurde abgeschaltet. Schade, hier waren durchaus 20+ MBit/s möglich. Stattdessen gibt es jetzt 2G ganz ohne mobiles Internet. Im Telekom-Netz bekomme ich 3G, allerdings ist der Empfang grenzwertig und neigt zu Abbrüchen. Gleiches gilt für Vodafone. Fallback ist dann 2G, also bestenfalls 260 kBit/s.

FERNSEHKABEL:
Gibt es nicht.

So, lieber Scheuer-Andy, nicht nur bei Maut, Bahn und Straßenbau bist Du eine absolute NULL, sondern auch beim Breitbandausbau. So wie deine Vorversager im Amt. In den Anden gibt es schnelleres Internet. Vermutlich gibt es sogar auf dem Mond mittlerweile schnelleres Internet. Wenn ich nochmal eine 5G-Werbung im Fernsehe sehe, hau ich mit 'ner Axt rein. Das G in 5G steht nämlich nur für Gibt es bei Ihnen nicht und zwar noch für ganz lange Zeit.

Schon vor fünf Jahren wollte uns die Telekom mit VDSL-50 versorgen. Auch das ist bis jetzt noch immer nicht geschehen. Homeoffice in der Corona-Zeit besteht nur aus Däumchen drehen und warten. Videokonferenzen und Streaming kann man knicken, von HD-Qualität ganz zu schweigen. Was in die Cloud laden? AM ARSCH! Ein aktuelles Spiel installieren? Klar, wenn man zu Beginn der Osterferien den Download startet kann man pünktlich zum Schulbeginn spielen. Aber nicht im Multiplayer, das hakelt.

Nur mal so eine Bestandsaufnahme...
Ich => :pukeon: <= der Scheuer-Andy

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8893
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: BREITBAND IM JAHR 2020

Beitrag von The Grinch »

Das ist doch BEScheuerT!
:twisted:

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36100
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: BREITBAND IM JAHR 2020

Beitrag von doelf »

Ja, es ist zum Kotzen. Selbst der Upload von ein paar Bildern dauert ewig. An ein Backup der Webseite ist gar nicht zu denken. Wenn ich größere Uploads oder Downloads plane, fahre ich 35 km (einfache Strecke) zu meiner Mutter. Deutschland macht sich beim Breitbandausbau seit Jahren lächerlich. Mehr Fördermittel als andere Länder und zugleich weit weniger Ergebnisse. Aber über autonomes Fahren mit 5G phantasieren. Jenseits der Großstädte kann man über so etwas nur lachen :-(
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

wigor666

Re: BREITBAND IM JAHR 2020

Beitrag von wigor666 »

arme Sau :(

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36100
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: BREITBAND IM JAHR 2020

Beitrag von doelf »

wigor666 hat geschrieben:
28 Jul 2020, 16:40
arme Sau :(
Danke. Es ist wirklich eine Schweinerei, was hier abgeht. Schließlich hatte ich vor meinem Umzug abgeklärt, welche Internetanbindung ich bekommen kann. Und jetzt lebe ich seit fünf Jahren in der digitalen Diaspora...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 3534
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: BREITBAND IM JAHR 2020

Beitrag von neO »

Hast.du schon die "MeinDorfGlasfaserAG" gegründet, die meist die durch Konkurrenz geleitete Telekom anlockt?
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36100
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: BREITBAND IM JAHR 2020

Beitrag von doelf »

Die Deutsche Glasfaser baut bei uns aus. Vor 38 Monaten habe ich den Anschluss bestellt, noch liegt in unserer Straße nichts, die Deutsche Glasfaser kann zum Ausbau nichts sagen und die Baufirma ist seit Mai nicht erreichbar - es ist entweder besetzt oder man wird weggedrückt.

Alle paar Monate wirbt die Telekom für VDSL100 und wenn man dann nachschaut, wird wieder nur 16 MBit/s geboten, das am Ende nur 2 MBit/s liefert. Wer den Telekom-Anschluss über einen Mitbewerber (bei mir 1&1) nutzt, kommt zumindest manchmal auf 6 MBit/s. Nachbarn, die direkt bei der Telekom sind, scheinen auf 2 MBit/s festgenagelt zu sein. Und das hatte uns die Telekom vor 5 Jahren ebenfalls angeboten, als man uns nach mehreren Monaten Wartezeit mitteilte, dass der 50-MBit-Ausbau abgeschlossen sei und man nur eine handvoll Anschlüsse mit dieser Geschwindigkeit versorgen könne, ohne das Netz weiter auszubauen, was man aber erst in Angriff nehmen würde, wenn neue Fördergelder fließen. Und genau das ist das Problem in Deutschland: Auf dem Land, wo der Ausbau kostspielig ist, schielen die Telkos nur auf die Fördertöpfe. Die Deutsche Glasfaser war der einzige Anbieter, der ohne Fördermittel ausbauen wollte und das auch tut. Nur liegen die schon zwei Jahre hinter ihrem Zeitplan und in meiner Straße ist weiterhin kein Anschluss in Sicht.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

wigor666

Re: BREITBAND IM JAHR 2020

Beitrag von wigor666 »

Hallou,

ja, die ganze Nummer ist n schlechter Witz. Ich fage mich, werden die Firmen die, die Förderungen erhalten, auch kontrolliert, das, dass Geld wirklich in den Ausbau fließt und nicht in irgend welchen dunklen Kanälen versickert. In Lüdenscheid, wo ich früher wohnte, gabs per Telefonleitung nur ISDN, zum Glück, hatte unitymedia per Kabel ausgebaut. Jetzt wohn ich in Hagen hir gibts 16mbit aus der Telefondose, die auch tatsächlich anliegen, das reicht mir.

Antworten