Foxconn 945G7AD-8EKRS2H (Intel 945G) im Test

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33894
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Foxconn 945G7AD-8EKRS2H (Intel 945G) im Test

Beitrag von doelf » 25 Feb 2007, 15:56

Es muss nicht immer ein Broadwater Chipsatz sein: In unserer Testreihe aktueller Hauptplatinen für Intels Sockel LGA775 und die Core 2 Duo Prozessoren werden wir heute das Foxconn 945G7AD-8EKRS2H betrachten. Dieses Mainboard bietet eSATA, Firewire und Gigabit-LAN, zudem lassen sich bis zu vier PATA-Laufwerke anschließen. Die Zusatzcontroller sind via PCI-Express angebunden, die Intel Southbridge unterstützt RAID und dennoch kostet das Mainboard nur 80 Euro.

Bild

Hinzu kommt eine DirectX 9-fähige onboard Grafikeinheit sowie die Möglichkeit, dass Mainboard mit einer 32-Bit PCI oder einer PCI-Express Grafikkarte (x16 oder x1) zu betreiben. Wie gelingt Foxconn dieser Kampfpreis? Ganz einfach: Der Hersteller greift nicht zu einem teuren Broadwater Chipsatz, sondern verwendet ein Modell aus Intels vorheriger Generation, den 945G. Wie sich der "alte" Chipsatz gegen die Broadwater Platinen ASUS P5B-E Plus, Biostar TForce 965PT und MSI P965 Neo-F schlägt, wird sich in unserem Test zeigen.

Zum Test des Foxconn 945G7AD-8EKRS2H mit Intel 945G Chipsatz
https://www.au-ja.de/review-775mainboards07d-1.phtml

Antworten