ASUS P5K Deluxe WiFi-AP (Intel P35) im Test

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33536
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

ASUS P5K Deluxe WiFi-AP (Intel P35) im Test

Beitrag von doelf » 07 Jun 2007, 02:49

Am 21. Mai dieses Jahres verwendeten wir das ASUS P5K Deluxe WiFi-AP für unsere Vorstellung des Intel P35 Chipsatzes. Damals kündigten wir an, einen vollwertigen Testbericht dieser Hauptplatine so bald wie möglich nachzureichen und nun, gut zwei Wochen und drei BIOS Versionen später, ist es soweit. Das ASUS P5K Deluxe WiFi-AP hat zwischenzeitlich die 1T Command Rate gelernt und wurde von uns durch umfangreiche Stabilitätstests geschickt.

Bild

Obwohl uns diese Hauptplatine in der frühen Revision 1.00G vorliegt und Intel den P35 Chipsatz erst am vergangenen Dienstag offiziell vorgestellt hat, macht das ASUS P5K Deluxe WiFi-AP einen vielversprechenden Eindruck. Dieses Mainboard bietet umfangreiche Übertaktungsoptionen und eine opulente Ausstattung zu einem entsprechend hohen Preis.

Zum Test des ASUS P5K Deluxe WiFi-AP mit Intel P35 Chipsatz:
https://www.au-ja.de/review-asus-p5kdeluxe-1.phtml

Mike500
Modder
Modder
Beiträge: 66
Registriert: 11 Apr 2005, 02:12

Beitrag von Mike500 » 07 Jun 2007, 17:30

Gut gemachter Review, wie gewohnt!

Ist eigentlich auch ein Review eines der Gigabyte-Mainboards mit neuem Intel-Chipsatz geplant? Schon bei den 965-Chipsätzen waren das sehr interessante Alternativen zu ASUS, in einigen Belangen sogar klar überlegen.

Mike500
Modder
Modder
Beiträge: 66
Registriert: 11 Apr 2005, 02:12

Beitrag von Mike500 » 08 Jun 2007, 00:18

http://www.bit-tech.net/hardware/2007/0 ... 35-ds3r/11

Die ASUS-Boards ziehen beide mehr Strom als das Highend-Monster Asus Commando mit P965, nur das Gigabyte bleibt innerhalb der Erwartungen...

Also insofern eine Bestätigung eurer Beobachtung mit der hohen Leistungsaufnahme. Bleibt die Frage, was ASUS da angestellt hat, um die Boards zu Stromfressern zu machen?

edit: Forum und Homepage sind in letzter Zeit manchmal sehr schwer zu erreichen. 2, 3 Minuten, bis die Seiten erscheinen...

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33536
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 08 Jun 2007, 08:04

Hallo Mike500,

ich warte derzeit auf eine Antwort von ASUS, mal sehen, was sie zu sagen haben. Ich habe im BIOS versuchsweise alle Spannungen auf das Minimum eingestellt, das bringt aber keinen Unterschied.

Zum Server: Ich hatte die ganze Woche schon Probleme beim Zugriff auf alle möglichen Webseiten, deswegen ist es mir nicht aufgefallen. Beim 2. Reload kam die Seite dann fast immer. Gestern muss der Server allerdings deutlich in die Knie gegangen sein (ich war gestern nicht da) und heute morgen wurde der Fehler nach einem Komplettausfall dann behoben. Es sollte jetzt also wieder wie gewohnt laufen.

Gruß

Michael

Mike500
Modder
Modder
Beiträge: 66
Registriert: 11 Apr 2005, 02:12

Beitrag von Mike500 » 08 Jun 2007, 10:52

Ich hab gerade auf Antwort geklickt, nach 15 Minuten tat sich immer noch nichts. Dann gerade neu aufgerufen, auf einmal ging es schnell. Die letzten paar Tage war das schon so. Manchmal 5 Minuten warten, manchmal unter einer Sekunde.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33536
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 08 Jun 2007, 15:33

Ja, habe eine Meldung dazu geschrieben. Der Server macht noch immer Ärger :-(

denali
DAU
DAU
Beiträge: 1
Registriert: 09 Jun 2007, 16:59

Beitrag von denali » 09 Jun 2007, 17:18

Hallo,
die Problematik mit der sehr hohen Kerntemperatur ist mir von meinem Asus A8R32-MVP Deluxe bestens bekannt.
Die Spannungen sind laut Anzeige (Bios/Probe II) alle im Soll-Bereich und trotzdem lief mein AMD 4600 extrem heiß. Und das bei absolut standartmässigen Taktraten.
Genau dieser Prozessor lief auf einem Gigabyte-Board (K8NF-9) mit dem gleichen Kühler in gleichem Gehäuse mit deutlich niedrigerer Temperatur.
Die Ursache ist mir bis heute unbekannt. Letzlich hab ich mein Crossfire-System auf Wasserkühlung umgestellt um das Problem in den Griff zu kriegen. Selbst ein hochwertigerer Luftkühler konnte den Prozi bei Dauerlast (z.B. Half Life 2) nicht genügend runterkühlen.

Gruß
Denali

Mike500
Modder
Modder
Beiträge: 66
Registriert: 11 Apr 2005, 02:12

Beitrag von Mike500 » 28 Jun 2007, 19:55

Inzwischen hat auch die aktuelle c't sowie Tech Report ( http://techreport.com/reviews/2007q2/p3 ... ex.x?pg=16 ) die sehr hohe Leistungsaufnahme der aktuellen ASUS-Boards bestätigt. Habt ihr schon Neuigkeiten zu den Gründen?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33536
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 29 Jun 2007, 07:28

Ich hatte die miese 1T Leistung inklusive Instabilität im 1T Betrieb und die Temperatur/Leistungsaufnahme an ASUS weitergeleitet. ASUS hat bestätigt, sich das ansehen zu wollen. Aus Deutschland kam aber bisher kein Update bezüglich der Probleme.

Dafür kam aus Taiwan die Nachfrage "have you checked drop height". Ich habe geantwortet "we have carpets in the office, I guess 1.0 to 1.5m will be okay, but I won't drop it until after the test". Was wieder einmal zeigt, dass ich Taiwanesen oft genauso wenig verstehe wie sie mich...

Gruß

Michael

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8413
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 29 Jun 2007, 07:58

Teppich, im Büro, ist aber eine Staubschleuder, Michael.
Und machst Du nicht die Geräuschtests in dem Du die Boards nicht durchdie Gegend schmeisst?

Antworten