SiS bringt sieben neue Chipsätze für AMD und Intel

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34738
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

SiS bringt sieben neue Chipsätze für AMD und Intel

Beitrag von doelf » 13 Jul 2007, 18:44

Im vierten Quartal 2007 will der taiwanesische Hersteller SiS fünf neue Chipsätze der 680er Serie für Prozessoren aus dem Hause Intel einführen. Anfang 2008 sollen dann zwei neue Chipsätze für AMDs CPUs folgen, der 757 ohne sowie der 772 mit integrierter DirectX 10 Grafikeinheit.

SiS setzt vorerst auch bei Intel noch auf DDR2-Speicher, erhöht dessen Takt jedoch auf maximal 533 MHz (DDR2-1066). Dies soll insbesondere im Zusammenspiel mit FSB1333 Prozessoren für mehr Leistung sorgen. Während der 680SCE einen HDMI-Ausgang mit HDCP-Unterstützung bietet, verzichtet der 680SCP auf diese Funktion. SiS plant zudem eine preiswertere Variante, welche keine FSB1333 Prozessoren unterstützt und sich auf FSB1066 beschränkt. Es handelt sich um den 680SCH inklusive HDMI und HDCP und den 680SCL, dem diese Funktion fehlt. Etwas später soll dann das Spitzenmodell 680SCD ohne Grafikkern folgen. Alle fünf Varianten unterstützen maximal eine PCI-Expess x16 Grafikkarte. In den Chipsätzen befindet sich ein Mirage 4 Grafikkern, welcher neben DirectX 10 und dem Shader Model 4.0 auch die SiS Real Video Technologie zur hardwareunterstützten Wiedergabe hochauflösender Videos beherrscht.

Auch die Grafikeinheit des AMD Chipsatzes SiS 772 ist die Mirage 4 und auch dieser Chipsatz soll HDMI inklusive HDCP bieten. Sowohl der SiS 772 als auch die grafiklose Variante SiS 757 unterstützen maximal eine PCI-Expess x16 Grafikkarte, AM2+ und AM3 Prozessoren sowie HyperTransport 3.0.

Als Southbridge für alle sieben Chipsätze ist die 969 gedacht, welche via MuTIOL 1G mit der Northbridge verbunden ist. Sie bietet zehn USB 2.0 Anschlüsse, zwei ATA133 Kanäle, vier Serial-ATA 3 Gb/s Ports inklusive NCQ, RAID 0, 1, 5 und 0+1 und HD-Audio. Für Zusatzgeräte stehen vier PCI-Express Lanes zur Verfügung.

Antworten