Intel Core 2 Extreme QX6850 - 4 Kerne, 3 GHz und FSB1333

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Intel Core 2 Extreme QX6850 - 4 Kerne, 3 GHz und FSB1333

Beitrag von doelf » 16 Jul 2007, 03:20

Am heutigen Montag fällt die Informationssperre für Intels erste FSB1333 Prozessoren. Es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass wir im Rahmen eines ausführlichen Testberichtes die ersten Core 2 Duo und Core 2 Extreme CPUs vorgestellt haben. Heute werden wir uns Intels neues Spitzenmodell, den Core 2 Extreme QX6850 mit vier Kernen, 3 GHz Taktrate sowie FSB1333, ansehen. Wir sind sehr gespannt, ob der schnellere Frontsidebus endlich das Nadelöhr zum Arbeitsspeicher aufreißen kann.

Bild

Abgesehen vom Intel Core 2 Extreme QX6850 werden am 22. Juli fünf weitere Prozessoren auf den Markt kommen. Der Core 2 Quad Q6700 taktet mit 2,66 GHz, setzt im Gegensatz zum Core 2 Extreme QX6850 jedoch noch auf FSB1066. Im Bereich der Zwei-Kern Prozessoren kommen der Core 2 Duo E6850 mit 3 GHz, der E6750 mit 2,66 GHz und der E6550 mit 2,33 GHz Taktrate. Diese drei Prozessoren beherrschen bereits den schnellen FSB1333. Bei der fünften CPU handelt es sich um eine Variante des Core 2 Duo E6550, welche ohne Trusted Execution Technology (LaGrande) angeboten wird. Dieser Prozessor wird auf den Namen E6540 hören.

Zum Testbericht: Intel Core 2 Extreme QX6850 - 4 Kerne, 3 GHz und FSB1333
https://www.au-ja.de/review-core2qx6850-1.phtml

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Hier noch die Pressemitteilung:

Beitrag von doelf » 18 Jul 2007, 10:39

Maximale Notebook-Power: Intel mit erstem mobilen Prozessor der Extreme Edition

Genau ein Jahr nach Vorstellung der Intel Core Mikroarchitektur bringt Intel neue Hochleistungsprozessoren für Notebooks und Desktops auf den Markt. Feldkirchen, den 16. Juli 2007 - Intel stellt heute seinen leistungsstärksten mobilen Prozessor1 vor, der insbesondere für anspruchsvolle Gamer, Entwickler und Mediafreaks konzipiert ist. Der Intel Core 2 Extreme Dualcore-Mobilprozessor basiert auf der innovativen Intel Core Mikroarchitektur und kommt unter der aus dem Desktop Bereich bereits bekannten Bezeichnung Intel Core 2 Extreme auf den Markt. Darüber hinaus präsentiert Intel neue Desktop-CPUs und kündigt für das kommende Jahr energiesparende Quadcore-Prozessoren für Laptops an. Höchste Rechenpower für unterwegs

Der Intel Core 2 Extreme X7800 Dualcore-Mobilprozessor ist mit 2,6 GHz getaktet und bietet bis zu 28% mehr Performance2 als ein Mobilprozessor der vorherigen Generation. Zugleich verfügt die CPU über alle bekannten Energiesparfunktionen der Core 2 Duo Reihe, wie Intel Intelligent-Power-Capability oder Intel Dynamic Power Coordination. Mit Blick auf die Anforderungen von Computertunern wurde die Multiplikatorsperre (Übertaktungsschutz) des Intel Core 2 Extreme Mobilprozessors entfernt3. Damit können Anwender und Hersteller noch mehr Leistung aus Notebooks rauszuholen.

"Notebooks sind das am schnellsten wachsende Segment im Computermarkt. Es gibt eine zunehmende Nachfrage von Anwendern, die sich ultimative Performance bei Video, Computerspielen und Design wünschen und dabei auf die Freiheit und Flexibilität eines Laptops nicht verzichten möchten", erklärte Mooly Eden, Intel Vice President und General Manager der Mobile Platforms Group. "Dank unserer innovativen Technologie können wir nun auch anspruchsvollsten Mobilanwendern eine energieeffiziente Lösung in der höchsten Leistungsklasse anbieten."

Neues Flagschiff unter den Desktop-Prozessoren
Zudem stellt Intel für Desktop-Computer eine Serie neuer leistungsstarker Prozessoren vor, darunter als Flagschiff den Intel Core 2 Extreme QX6850 Quadcore-Prozessor. Insbesondere für Computerspiele der nächsten Generation bieten die Core 2 Extreme QX6850 weitreichende Optionen. So ist der Quadcore-Prozessor in der Lage, einen Prozessorkern für die Berechnung der Spielphysik, einen weiteren für Rendering, einen für die Spielelogik und den verbleibenden für diverse weitere Tasks zu nutzen. Damit kann er kontinuierlich höhere und stabilere Frameraten liefern. Der Core 2 Extreme QX6850 kommt mit einer Taktung von 3,0 GHz und einem 1.333 MHz schnellen Front Side Bus.
Des Weiteren kündigte Intel neue Intel Core 2 Duo und Core 2 Quad Prozessoren an.

Intel Core Mikroarchitektur - ein Jahr danach
Genau vor einem Jahr hat Intel eine neue Microarchitektur eingeführt und mit der Auslieferung von leistungsstarken, energieeffizienten Produkte begonnen. Im Verlauf dieser 12 Monate wurde eine ganze Reihe von Meilensteinen erreicht, darunter:

* Im November 2006 hat Intel die ersten x86 Quadcore-Prozessoren für Server und PCs sowie Storage- und Embedded Systeme vorgestellt. Bis heute hat Intel 14 Quadcore-Prozessorversionen eingeführt und mehr als eine Million Quadcore Prozessoren ausgeliefert.
* Die neue Architektur hat bislang 75 Preise und Auszeichnungen von Online-Publikationen und Magazinen auf der ganzen Welt erhalten. Die komplette Liste ist unter http://www.intel.com/pressroom/kits/core2duo/awards.htm einsehbar.
* Laut der jüngsten Liste der Top 500 Supercomputer (http://www.top500.org) läuft beinahe die Hälfte (224) der 500 größten Hochleistungscomputer weltweit mit entsprechenden Intel Prozessoren.
* Mit Intel Core 2 Duo Prozessoren ließen sich zum einen die Performance von Laptops verdoppeln und zum anderen beeindruckende Akkulaufzeiten erzielen4.
* Die Architektur bereitet den Weg zur größten Veränderung im Transistordesign seit 40 Jahren, die den 45-Nanometer Fertigungsprozess des Unternehmens mit den Next-Gen Intel Core 2 und Intel Xeon Prozessoren kombinieren wird.

Preise und Verfügbarkeit der neuen Prozessoren
Der Intel Core 2 Extreme X7800 Mobilprozessor mit 2,6 GHz Taktung und 4 MB L2-Cache steht OEMs ab sofort zum Preis von 851 US-Dollar zur Verfügung. Entsprechende Notebook-Systeme werden innerhalb der nächsten zwei Wochen auf den Markt kommen. Die neuen Intel Desktop-Prozessoren werden ab sofort ausgeliefert.

Preise und technische Daten der neuen Desktop-Prozessoren:

* Intel Core 2 Extreme QX6850: 4 Kerne, 3,0 GHz, FSB1333, 8 MB L2, $999
* Intel Core 2 Quad Q6700: 4 Kerne, 2,66 GHz, FSB1066, 8 MB L2, $530
* Intel Core 2 Duo E6850: 2 Kerne, 3,0 GHz, FSB1333, 4 MB L2, $266
* Intel Core 2 Duo E6750: 2 Kerne, 2,66 GHz, FSB1333, 4 MB L2, $183
* Intel Core 2 Duo E6550: 2 Kerne, 2,33 GHz, FSB1333, 4 MB L2, $163

michaelhl
Fertig-Käufer
Fertig-Käufer
Beiträge: 6
Registriert: 25 Aug 2007, 04:39

Es scheint aber Schwierigkeiten zu geben

Beitrag von michaelhl » 25 Aug 2007, 04:51

Ich habe mir am 01. August einen QX6850 Prozessor bestellt, ebenfalls ein passendes Board (ASUS Blitz Extreme), 1375 MHz DD3-Speicher und auch eine entsprechende Grafikkarte (ASUS EN8800 Ultra 768 MB DDR3). Der Verkäufer beschafft alle diese Teile nur auftragsbezogen und ich mußte deshalb im Voraus bezahlen.(Verständlich, da diese Artikel einem hohen Preisverfall unterliegen). Bis heute ist es dem Händler nicht gelungen, den Prozessor, den Speicher und die Grafikkarte zu besorgen. Deshalb habe ich auch mal im Internet gesucht, und 48 Händler für den Prozessor gefunden, von denen keiner liefern kann. Ich habe keinen gefunden, der einen hat.
Gibt es den überhaupt in Deutschland schon?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 25 Aug 2007, 15:18

Es sollte ihn bereits geben... In der ersten Septemberwoche werden wohl Lieferungen für den Großhandel erwartet. Bestand konnte ich aktuell nirgendwo finden.

Gruß

Michael

michaelhl
Fertig-Käufer
Fertig-Käufer
Beiträge: 6
Registriert: 25 Aug 2007, 04:39

Schön, wenn es so wäre

Beitrag von michaelhl » 26 Aug 2007, 16:10

Das glaube ich erst, wenn ich die Sachen tatsächlich habe. Die Shops im Internet schieben den Termin immer voraus. Dort steht jetzt tatsächlich Anfang September, da hat aber auch schon der 19.08, der 24.08 und der 27.08. gestanden. Nach Angaben des Vertriebsmitarbeiters meines Händlers hat jemand vom Einkauf in seinem Computer sogar 27.09. als Datum eingetragen.
Wenn ich allerdings den Testbericht jetzt durchgelesen habe, bedaure ich es schon den 480,- EUR teuren Speicher bestellt zu haben, da dieser ja wohl gar keinen Gewinn bei der Geschwindigkeit bringen wird.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34729
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 26 Aug 2007, 19:54

Zumindest ASUS holt mit seinen neuen BIOS-Versionen etwas mehr Leistung aus DDR3 raus, aber Preis/Leistung stimmen natürlich noch lange nicht :-(

Benutzeravatar
MadMax
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 533
Registriert: 12 Apr 2005, 15:04
Wohnort: 69509 Mörlenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von MadMax » 27 Aug 2007, 18:26

mit verlaub, auch wenn ich soviel geld habe, das ich es in derart teure komponenten stecken könnte, würde ich es nicht tun.
dafür ich das P/L verhältnis viel zu schlecht, die geringe mehrleistung gegenüber der nächstschwächeren version rechnet sich nicht.
aber ich möchte ja niemanden kritisieren geschweige den vorschreiben, was man zu kaufen hat.
in den kopf geht es mir allerdings nicht. :roll:

michaelhl
Fertig-Käufer
Fertig-Käufer
Beiträge: 6
Registriert: 25 Aug 2007, 04:39

Stimmt wohl

Beitrag von michaelhl » 28 Aug 2007, 22:56

Die Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Ich habe aber diesen Prozessor gewählt, weil die Nummer kleiner (4x2,93 MHz) rund 200 Euro teurer war. Außerdem habe ich einen günstigen Händler erwischt. Ich habe für den qx6850 734,50 EUR netto bezahlt.

Erkek

Beitrag von Erkek » 29 Aug 2007, 09:31

Und für nicht mal ein Drittel des Preises hättest du den Q6600 bekommen, der vielleicht 20% langsamer ist.

Die "Nummer kleiner" war ein alter Prozessor (QX6800) mit FSB1066 bei denen es keine Preissenkung gab, im Netz kosten beide CPUs aber nahezu das gleiche.

Ist ja dein Geld :wink:

michaelhl
Fertig-Käufer
Fertig-Käufer
Beiträge: 6
Registriert: 25 Aug 2007, 04:39

Ich gebe es zu

Beitrag von michaelhl » 29 Aug 2007, 17:12

Ich gebe es ja zu, mich nur aus großem Ärger heraus entschieden zu haben.
Ich bin ein fast 50 Jähriger, der sich von seinem Neffen zum Battlefield 2 spielen hat überreden lassen. Nur mein alter Rechner zu Hause hat nicht die entsprechende Leistung (AMD 3200). Ständig kleinere Aussetzer und wenn man sprintet oder ein Mündungsfeuer dargestellt wird bleibt er garantiert hängen, trotz geringer Grafikauflösung und nur 80% Sichtweite.
Nun hat es mich genervt, ständig abgeschossen zu werden, ohne das ich irgend jemanden gesehen habe. Also will ich vorhandenes Unvermögen durch einen Vorsprung an Technik aufholen.
Zum Bestellzeitpunkt des Prozessors hatte mein Händler 3 Extreme-Prozessoren im Angebot. 1. Den jetzt bestellten (war an dem Tag erst reingesetzt worden), 2. einen mit 4 x 2,67 GHz (war 20 Euro teurer als der qx6850) und 3. den bereits erwähnten mit 4 x 2,93 GHz, der 200 Euro teurer war. Sauer bin ich jetzt nur, dass ich ihn nicht kriege, da er sicher auch bald schon wieder alt ist, da Intel ja an den Rechnern mit 45 ?? arbeiten soll.

Antworten