SCO beantragt Gläubigerschutz

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34738
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

SCO beantragt Gläubigerschutz

Beitrag von doelf » 15 Sep 2007, 11:50

Einst dominierten die Unix-Betriebssysteme aus dem Hause SCO den Servermarkt, doch dann verlegte sich die Firma auf die Vermarktung von Rechten und zog dabei immer wieder vor Gericht. Mit dem Versuch Lizenzgebühren von Linux-Distributoren und Nutzern zu erzwingen, hatte die Firma den Markt jahrelang verunsichert. Als dann Anfang August ein Gericht in Utah die alleinigen Rechte an Unix der Firma Novell zusprach, vermuteten wir die baldige Insolvenz der SCO Group. Diese Vermutung wurde nun Realität.

Im ewigen Rechtsstreit mit IBM, Novell und den Open-Source Entwicklern stand SCO bereits seit Jahren auf verlorenem Posten. Die Kassen waren leer, die Bilanzen tief rot und die Aussicht, vor Gericht einen Erfolg erstreiten zu können, mehr als gering. Es ist schade, dass dieses Unternehmen auf diese Art und Weise untergehen muss, doch SCO hatte die Zeichen der Zeit nicht erkannt und die eigene Rechtslage gründlich überschätzt. Nun kam es wie es kommen musste: Die SCO Group hat Gläubigerschutz beantragt, sie ist pleite.

Quelle:
http://ir.sco.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=264124

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8652
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 16 Sep 2007, 05:43

Hauptsache mit wehenden Fahnen untergehen.
SCO hatte schlechte Berater (vermutlich ein paar dahergelaufene BWLler).

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34738
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 16 Sep 2007, 08:46

Oder arbeitslose Juristen...

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8652
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 16 Sep 2007, 16:51

doelf hat geschrieben:Oder arbeitslose Juristen...
.. die zudem erfolglos BWL studiert haben?

Antworten