OpenSocial: Google holt MySpace an Bord

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34738
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

OpenSocial: Google holt MySpace an Bord

Beitrag von doelf » 03 Nov 2007, 23:42

Web 2.0, Internet zum Mitmachen, soziale Netzwerke - diese Schlagworte beflügeln derzeit Analysten und Aktionäre, welche neue Märkte und Verdienstmöglichkeiten zu wittern glauben. Man kommt kaum umhin, an die Seifenblase des Web 1.0 zu denken, welche milliardenschwere Kapitale aus dem Nichts erschuf und wenige Jahre später wieder platzen ließ. Derzeit sind sich die Experten noch einig, dass soziale Netzwerke das nächste große Ding sein werden, und so verwundert es kaum, dass sich die Giganten Google und Microsoft um die beste Ausgangsposition schlagen.

Google hat nicht nur die wichtigste Suchmaschine in der Hinterhand, sondern besitzt seit einem Jahr auch die bedeutendste Videoplattform YouTube. Kürzlich konnte Microsoft allerdings vermelden, eine Zusammenarbeit mit Facebook in trockene Tücher gebracht zu haben. Hierzu hatte Microsoft einen Anteil von 1,6 Prozent an Facebook für den Preis von 240 Millionen US-Dollar erworben. Facebook dient als kostenlose Plattform zur Bildung sozialer Netzwerke im Internet und ist vor allem im englischsprachigen Raum aktiv, Zielgruppe sind in erster Linie Schüler und Studenten.

Doch nun hat Google zurückgeschlagen und propagiert einen offenen Standard für soziale Netzwerke sowie die passenden APIs. OpenSocial wird nicht nur von Google unterstützt, sondern auch von Engage.com, Friendster, hi5, Hyves, imeem, LinkedIn, Ning, Oracle, orkut, Plaxo, Salesforce.com, Six Apart, Tianji, Viadeo, XING und - dies ist wohl die große Überraschung - MySpace. Das Ziel von OpenSocial ist es, die programmtechnischen Grundlagen für soziale Netzwerke zu vereinheitlichen. So wird nicht nur ein Austausch der Inhalte möglich, sondern die einzelnen Anbieter werden auch entlastet, da sie sich nicht mehr um die grundlegende Entwicklungsarbeit kümmern müssen.

Es scheint, als hätte Google wieder einmal den richtigen Riecher gehabt. Allerdings muss die Zukunft noch zeigen, ob sich mit sozialen Netzwerken wirklich das große Geld verdienen lässt. Mit YouTube konnte Google bisher jedenfalls keine großen Gewinne erzielen. So praktisch es auch ist, dass die Benutzer dieser Plattformen selbst für deren Inhalt sorgen, es bleibt die Frage wie profitabel man das jeweilige Konzept vermarkten kann.

Quelle:
http://googleblog.blogspot.com/2007/11/ ... etter.html

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8652
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 04 Nov 2007, 07:06

Wie macht man ein kleines Vermögen :?:
..
..
..
Genau
..
..
..
Aus einem Großen 8)

Antworten