Im Test: "The Witcher"

Der Treffpunkt für Computerspieler
[ this is the place to discuss computer games ]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34735
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Im Test: "The Witcher"

Beitrag von doelf » 30 Nov 2007, 19:26

Bei "The Witcher" handelt es sich um ein Rollenspiel des Herstellers Atari, es ist ab 18 Jahren freigegeben. Zur Handlung: Den Nördlichen Staaten steht das Wasser bis zum Hals. Eine Prophezeiung sagt ihnen ewiges Eis vorraus, der Krieg gegen das südliche Imperium Nilfgaard und die Elfen hat sie stark geschwächt und auf den Straßen treiben sich neuerdings Horden von Monstern herum, die Leichen fressen und Angst und Schrecken verbreiten. Abhilfe versprechen die Rittermönche der Bruderschaft der Flammenden Rose, doch kann denen wirklich trauen? Der Hexer nimmt da lieber selbst das Heft in die Hand und geht als Kammerjäger auf Monsterjagd.

Während Grafik und Atmosphäre überzeugen können, leidet das Spiel unter eine mäßigen deutschen Synchronisation und langen Ladezeiten. Die Gegner-KI ist eher gering und einen Mehrspielermodus gibt es nicht. Dafür zeigte das Spiel im Test keine auffallenden Schwächen und konnte als klassisches Rollenspiel fesseln. Der Hexer Gerald von Riva ist allerdings nicht zimperlich und nimmt auch kein Blatt vor den Mund. Die Freigabe ab 18 belegt ebenfalls, dass "The Witcher" nichts in Kinderhänden zu suchen hat.

Quelle:
http://www.technic3d.com/article-584,4-the-witcher.htm

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner » 02 Dez 2007, 16:52

wenn ich doch nur Zeit zum zocken hätte :(
sapere aude!

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8652
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Im Test: "The Witcher"

Beitrag von The Grinch » 02 Dez 2007, 21:09

doelf hat geschrieben:Die Freigabe ab 18 belegt ebenfalls, dass "The Witcher" nichts in Kinderhänden zu suchen hat.
Es gibt so vieles was NCHT in Kinderhände zu suchen hat!

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Im Test: "The Witcher"

Beitrag von Loner » 16 Jan 2008, 08:55

sapere aude!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34735
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

The Witcher: Patch 1.2

Beitrag von doelf » 17 Jan 2008, 21:18

Für das Spiel The Witcher, dessen deutschsprachige Demoversion wir gestern gemeldet hatten, liegt seit einiger Zeit auch der Patch 1.2 vor, welcher das Problem mit den extrem langen Ladezeiten behebt. Zudem soll auch das Abspeichern nach der Installation dieses Updates deutlich schneller vonstatten gehen. Die Entwickler haben auch die Stabilität verbessert und einige Logikfehler beseitigt.

Download: The Witcher: Patch 1.2 - 113,2 MByte
http://www.the-witcher.de/?go=dlfile&fileid=56

Hier die Übersicht aller Neuerungen:
  • * Korrigierte Gameplay- und Textfehler:
    o Korrigiert: Alina war nicht zu Hause, wenn sie es eigentlich hätte sein sollen (Akt 4).
    o Korrigiert: Frauentränen-Trank.
    o Korrigiert: Verwendbare Türen in den Sümpfen (Akt 5).
    o Korrigiert: Alchimist in der Manufaktur, der Geralt Questgegenstände gibt (Akt 3).
    o Korrigiert: Gegenstände, die man auf den Feldern einsammeln kann (Akt 4).
    o Korrigiert: Feind in der Spukhaus-Quest, der sich in Luft auflöst (Akt 2).
    o Korrigiert: Probleme mit Alvins Auftauchen in Akt 1.
    o Kleinere Textkorrekturen in allen Sprachen.

    * Korrigierte Fehler im Code:
    o Viel schnellere Ladezeiten!
    o Auch das Speichern geht jetzt viel schneller vonstatten!
    o Einige weitere Stabilitätsverbesserungen.
    o Korrigiert: Selten auftretende "rote Rechtecke" auf dem Ladebalken.
    o Korrigiert: Quest-Tracking.
    o Einige Cursor-Korrekturen im Zusammenhang mit Abschlussschlägen an engen Stellen.
    o Quest wird nun nicht mehr aktualisiert, wenn Geralt tot ist, was eine ganze Reihe von Problemen verursachte.
    o Korrigiert: Automatischer Speicherungsmechanismus (Numerierung).
    o Korrigiert: Spielstand-Dateien – in ihnen wurden bisweilen irrelevante Informationen erzeugt.
    o Das Spiel legt keine automatischen Spielstände mehr an, während Geralt unter dem Einfluss eines Effektes steht, der ihn am Reden hindert (wie z.B. Niederschlag, Lähmun...) - dies hatte nämlich zur Folge, dass er den Rest des Spiels stumm blieb.
    o Man kann jetzt keine neutralen NSCs mehr angreifen, wenn man sie mit der zweiten (etc.) Schwertsequenz anvisiert, während man zunächst einen Feind angreift.
    o Rittersporns Musik bekommt nun kein "Echo" mehr, wenn man zweimal den Standort wechselt.
    o Das Spiel kommt nun mit beschädigten Spielständen zurecht - es kehrt zum Hauptmenü zurück.
    o Der Bewegungsunschärfe-Effekt bleibt nicht mehr aktiv, wenn die Wirkung des Schneesturm-Trankes nachlässt - erst Trinken, dann Orstwechsel, dann Zwischensequenz.
    o Der Fehler, aufgrund dessen Waffen aus den Händen der Feinde verschwanden, wurde nun endgültig behoben.
    o Die Vervielfachung von Gras und kleinen Steinen wurde behoben.
    o Korrigiert: Man erhielt Schaden durch die Striege, selbst wenn man weit weg war.

    * Korrigierte Grafikfehler:
    o Einige Level-Deko-Korrekturen.
    o Korrigiert: Bargesten-Angriffsanimation

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Im Test: "The Witcher"

Beitrag von Loner » 25 Jan 2008, 01:01

Hab die Demo heute mal angezockt und muss sagen, nach einer Stunde schon süchtig! :mrgreen:
sapere aude!

Antworten