AMD: Neue 65 nm K8 CPUs, 90 nm K8 läuft aus

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34722
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AMD: Neue 65 nm K8 CPUs, 90 nm K8 läuft aus

Beitrag von doelf » 09 Dez 2007, 14:08

Die Anlaufschwierigkeiten bei den K10-Prozessoren Phenom und Barcelona scheinen AMD dazu veranlasst zu haben, neue Modelle auf Basis des bewährten K8-Kernes zu planen. Von elf neuen Athlon 64 X2 Modellen im 65 nm Fertigungsprozess ist die Rede, die mit Taktraten von bis zu 2,9 GHz arbeiten. Damit zielt AMD auf den Preisbereich bis 125 Euro. Wer mehr Performance benötigt, muss in Zukunft zum Phenom greifen, denn die 90 nm Modelle Athlon64 X2 6000+ und 6400+ werden ersatzlos gestrichen.

Aus der Sicht von AMD macht die Entscheidung, den 90 nm Prozess so schnell wie möglich auslaufen zu lassen, durchaus Sinn. Zum einem ist die 90 nm Produktion für den K8-Kern kostspieliger, zum anderen machen die mit 3,0 und 3,2 GHz getakteten Modelle Athlon64 X2 6000+ und 6400+ den neuen Phenom (K10) Prozessoren Konkurrenz. Allerdings arbeiten die neuen Athlon 64 X2 Modelle nicht nur mit geringeren Taktraten, sondern verfügen auch nur über halb soviel Level 2 Cache. Daher wird die im ersten Quartal 2008 erscheinende 65 nm Variante (Brisbane) des Athlon 64 X2 5600+ auch nicht mehr mit 2,8 GHz sondern mit 2,9 GHz takten. Entsprechend ging AMD bereits beim Athlon 64 X2 5200+ vor, der als 90 nm Prozessor mit 2,6 GHz taktet und über 2 MByte L2-Cache verfügt, während die 65 nm Variante mit 2,7 GHz arbeitet, dafür aber nur 1 MByte L2-Cache bietet. Die 65 nm Fertigung wirkt sich beim Athlon 64 X2 5600+ übrigens positiv auf den Stromverbrauch aus: Während AMD für die 90 nm Version (Windsor) eine TDP von 89 Watt nennt, soll das kommende 65 nm Modell mit 65 Watt auskommen.

Weiterhin sollen im zweiten Quartal 2008 neue Dual-Core Prozessoren mit einer TDP von lediglich 45 Watt auf den Markt kommen. AMD hatte erst im Juni dieses Jahres erste 65 nm Modelle mit einer solchen TDP vorgestellt und zugleich die Modellbezeichnungen von "Athlon 64 X2" auf "Athlon X2 BE-2xxx" umgestellt. Diese neue Modellbezeichnung sollte als Grundlage für alle kommenden Modelle dienen, doch von diesem Vorhaben scheint AMD nun Abstand zu nehmen. So wird der mit 2,1 GHz getaktete Athlon X2 BE-2350 vom Athlon 64 X2 4050e und der 2,3 GHz schnelle Athlon X2 BE-2400 vom Athlon 64 X2 4450e abgelöst. Darüber soll ein mit 2,5 GHz arbeitender Athlon 64 X2 4850e erscheinen, das mit 1,9 GHz getaktete Einstiegsmodell Athlon X2 BE-2300 wird anscheinend auslaufen. Die neuen Modelle werden wie ihre Vorgänger einen Brisbane Kern verwenden, so dass man beim Athlon 64 X2 4050e und beim Athlon 64 X2 4450e kaum von neuen CPUs sprechen kann.

Hector Ruiz will auf einem Analystentreffen am 13. Dezember bekannt geben, wie sich AMD die schnelle Rückkehr in die Gewinnzone vorstellt. Mit neuen K8-Modellen könnten die Texaner zumindest Marktanteile sichern, allerdings nur, wenn diese Prozessoren zügig auf den Markt kommen. Zerlegt man den Inhalt dieser Meldung in seine wesentlichen Aussagen, so bleibt nicht mehr viel übrig:

1. AMD lässt den 90 nm Athlon 64 X2 auslaufen (dieser Prozess ist seit Monaten im Gange)
2. AMD steigert den Takt des 65 nm Athlon 64 X2 bei einer TDP von 65 Watt auf 2,9 GHz
3. AMD steigert den Takt des 65 nm Athlon 64 X2 bei einer TDP von 45 Watt auf 2,5 GHz

AMD hat also erkannt, dass der 90 nm Windsor nicht mehr konkurrenzfähig ist, die Fortführung seiner Produktion ist zu teuer und Intels Core Mikroarchitektur hat er zu wenig entgegenzusetzen. Die 65 nm Produktion wurde indes so weit optimiert, dass bei gleichbleibender TDP ein Mehrtakt von 200 MHz möglich ist. Das ist - insbesondere in Anbetracht eines Zeitfensters, welches bis Juni 2008 reicht - zu wenig.

Quelle:
http://www.dailytech.com/AMD+Resurrects ... le9899.htm

Smoke Screen
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 119
Registriert: 12 Aug 2005, 17:40

Beitrag von Smoke Screen » 09 Dez 2007, 19:44

Habe etwas den Eindruck AMD windet sich hier ohne wirklich von der Stelle
zu kommen. Die schnellsten K8F werden ersatzlos gestrichen ohne das
schnellere CPUs im aktuellen G2-Stepping mit reduziertem Energieverbrauch
angeboten werden. Anstelle dessen gibt es mehr Mid-End CPUs mit leicht
reduziertem TDP. Mmmh. Irgendwie nich soo doll. Mehr was für OEMs und
nicht für den Retailmarkt.

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. » 09 Dez 2007, 22:47

Richtig ... und der OEM-Markt ist das, wo die Kohle herkommt. "Shipping for revenue" ist das, was eine Firma immer im Auge behalten muss.

Dass es keine 65nm-Athlons mit 1MB Cache pro Kern gibt und geben kann, ist eine indirekte Folge der zu optimistischen Zeitplanung für den K10.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34722
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 10 Dez 2007, 15:13

Ich gehe davon aus, dass die 90 nm Vorräte noch bis zum zweiten Quartal reichen werden. Allerdings ist es schade, dass die Taktsteigerung der 65 nm Modelle so langsam fortschreitet.

Und ein solches Namenschaos bekommt auch nur AMD hin ;-)

Gruß

Michael

Antworten